CeBIT: ALi stellt lauffähigen K8-Chipsatz vor

Der taiwanische Hersteller ALi zeigt auf der CeBIT den Chipsatz für den AMD-Athlon-64-Prozessor. Der Chipsatz besteht aus dem Gespann M1687 Northbridge und M1563 Southbridge.

Ein Novum ist die konsequente Verwendung der HyperTransport-Technologie. So basiert neben der 16-Bit-Verbindung mit einer Bandbreite von 6,4 GByte/s zwischen dem Prozessor und der Northbridge auch der Datenweg zwischen den beiden Bridge-Bausteinen auf der HyperTransport-Architektur. Der Chip-to-Chip-Interconnect erreicht bei einer Busbreite von 8 Bit eine theoretische Geschwindigkeit von 1,6 GByte/s im Full-Duplex-Modus. Die wesentlich langsamere Verbindungsart per PCI ist bei ALi damit hinfällig. Der Northbridge-Baustein beinhaltet neben dem HyperTransport-Bus zusätzlich ein AGP-8x-Interface.

K8-Chipsatz-Architektur: ALi benutzt erstmals die HyperTransport-Technologie als Verbindung zwischen North- und Southbridge.

Die neu entwickelte Southbridge M1563 verfügt über einen Dual-Channel-IDE-Bus für vier Ultra-ATA/133-Festplatten. Integriertes Serial-ATA bietet der Chip nicht. Insgesamt kann der M1563 sechs USB-Geräte verwalten. Hierfür stehen ein USB-2.0- und drei USB-1.1-Controller im Baustein zur Verfügung. Zu den wichtigsten Standard-Ausstattungsmerkmalen des M1563-Chipsatzes zählen 10/100-Ethernet-MAC, 6-Kanal-AC97-Audio, Memory Stick- und Secure-Digital-Support.

Hintergründe und Details zur Messe finden Sie in unserem großen CeBIT-Special. Dort haben wir zudem alle CeBIT-Nachrichten in rubrikenspezifischen News-Kanälen für Sie zusammengefasst. (hal)

ALi: Halle 23, Stand A30

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Mainboards

Preise & Händler