Canon bringt Nachfolger von Digital Ixus

Canon hat in Japan die neue digitale Kamera Ixy 300 vorgestellt. Die in den USA als Elph und in Europa als Digital Ixus bekannte Kamera kommt im neuen Modell mit Dreifach-Zoom, Farbfilter und Videomodus.

Die Kleinste aus dem Hause Canon hat durch die neuen Funktionen um wenige Millimeter in Höhe, Breite und Tiefe zugenommen, ohne aus der Hemdtasche herauszuwachsen. Mit 240 Gramm (vorher 190) bleibt die Kamera ein Fliegengewicht.

Canon hat der in Japan ab April erhältlichen Ixy 300 (Europa Digital Ixus 300, USA Powershot S300 Digital Elph) ein dreifach optisches Zoom spendiert. Außerdem können, wie bei digitalen Kameras inzwischen nicht unüblich, kurze Filmsequenzen gespeichert werden. Canon gibt dafür 20 Frames/s in VGA Qualität an. Die Filmlänge hängt von der Speichergröße der verwendeten CompactFlash-Karte ab. Canon liefert eine 8-MByte-Karte mit, optional sind Karten mit 128 MByte erhältlich.

Ixy 300: Canon hat den Digital-Zwerg mit Dreifach-Zoom ausgerüstet. Als Digital Ixus 300 soll die Kamera im Mai auf den europäischen Markt kommen.

Den beim Vorgängermodell verwendeten CMYK-Filter hat Canon durch den Farbfilter aus den Powershot-G1-Modellen ersetzt. Die Farbwiedergabe soll sich laut Canon dadurch verbessern. Der Bildqualität kommt außerdem ein System zur Rauschunterdrückung zugute.

Die sonstigen Spezifikationen sind gleich geblieben: Der CCD-Sensor nimmt Bilder mit maximal 2,11 Millionen Pixel auf. Für die Vorschau steht Farbdisplay mit 3,8 Zoll zur Verfügung. Die ausführliche Beschreibung der Digital Ixus finden Sie hier.

Canon will die Digital Ixus in Japan ab April für 695 US-Dollar verkaufen. In Europa und den USA kommt die Kamera laut Hersteller im Mai auf den Markt. Preise sind noch nicht bekannt. (uba)