Brother: Neue Farblaser

Mit zwei neuen Modellen hat Brother seine Farblaser-Palette ausgebaut. Der kleinste Farblaser von Brother ist für 999 Euro erhältlich.

Der HL-2700CN löst den bisherigen HL-2600CN ab. Das neue Gerät soll eine Seitenleistung von acht Seiten/Minute bei Farbdruck und 31 Seiten/Minute im Schwarz-Weiß-Betrieb erreichen. Das Druckwerk arbeitet mit einer Auflösung von 600 x 600 dpi, per Interpolation wird ein 2400-dpi-Modus geboten. Das Multipass-Gerät versteht sich auf PCL6, PCL5c sowie Postscript Level 3. Druckjobs nimmt das Gerät über die serienmäßige Fast-Ethernet-Schnittstelle entgegen. Lokal empfängt der Drucker die Daten per USB 2.0 oder parallelem Interface. Ab Werk ist der HL-2700CN mit 64 MByte Speicher ausgestattet, maximal sind 576 MByte möglich. Die Standard-Papierkassette nimmt 250 Blatt auf, optional ist eine Einheit mit einer Kapazität von 530 Blatt verfügbar. Ebenfalls als aufpreispflichtiges Extra ist eine Duplex-Einheit erhältlich.

Hochgerüstet: Mit optionalem Unterbau bringt es der HL-4200CN auf bis zu 1600 Blatt Papierkapazität.

Der ebenfalls neue HL-4200CN löst den bisherigen HL-4000CN ab. Der Singlepass-Farblaser soll sowohl in Farbe als auch beim Schwarz-Weißdruck einen Ausstoß von 24 Seiten pro Minute erreichen. Das Druckwerk arbeitet mit einer Auflösung von 1200 x 1200 dpi. Der HL-4200CN ist serienmäßig mit einer Duplex-Einheit ausgerüstet. Die Standard-Papierkassette nimmt 500 Blatt auf, über optionale Papierzuführungen sind bis zu 1600 Blatt Papiervorrat möglich. Schnittstellenseitig ist das Gerät mit Fast Ethernet, USB 2.0 und parallelem Interface ausgestattet. In der Basisausstattung mit 64 MByte Speicher kostet der HL-4200CN 2499 Euro.

Brother gewährt auf alle Farblaser-Drucker eine dreijährige Vor-Ort-Garantie. Einen Test von Farblasern der 1000-Euro-Klasse finden Sie hier. Wie sich netzwerkfähige Singlepass-Farblaser im Vergleich schlagen lesen Sie hier. (mje)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Farbdrucker A4

Preise und Händler