Cloud-Speicher

Atlassian verleibt sich Doctape ein

Das Cloud-Speicher-Startup Doctape hat der australischen Softwarefirma Atlassian so gut gefallen, dass sie es gekauft hat.

Der Archivierungsdienst von Doctape wird deswegen leider eingestellt - die Gründer empfehlen stattdessen Dropbox, Box oder Onedrive; Bestandskunden können ihre Daten noch bis Ende November herunterladen.

Sydney, wir kommen - Doctape down under...
Sydney, wir kommen - Doctape down under...
Foto: Doctape

Atlassian, das Tools für Software-Entwickler sowie Enterprise-2.0-Werkzeuge anbietet, dürfte an Doctape vor allem dessen Ansatz interessiert haben, jegliche Dateien in kompatible Formate zu konvertieren und damit auf Mobil- und Desktopgeräten verfügbar zu machen - das ist auch interessant für die Nutzer von "Jira", "Confluence" oder "Hipchat". Der Kaufpreis soll einem Bericht von "t3n" zufolge übrigens bei knapp 7,5 Millionen gelegen haben.