Accelion verbessert File-Transfer-Appliance

Neue Version der Appliance soll besseren Durchsatz und mehr Sicherheit bieten als Übertragungen per FTP.

In die Version 4.5 der Software für die hauseigene Courier File Transfer Appliance hat Accellion einige Neuerungen einfließen lassen. Dazu gehört auch das so genannte „File Cabinet“, über das mehrere Anwender gemeinsamen Zugriff auf hinterlegte Daten erhalten. Damit erhält die Appliance nun ein Feature, das bislang nur von FTP-Servern angeboten wurde, die die Appliance eigentlich ersetzen soll.

Komfortabler FTP-Ersatz: Die Courier File Transfer Appliance von Accellion.
Komfortabler FTP-Ersatz: Die Courier File Transfer Appliance von Accellion.

Zielgruppe der Courier File Transfer Appliance sind Unternehmen, die regelmäßig Datenmengen verschicken, die aufgrund ihrer Größe für das Anhängen an E-Mails nicht mehr geeignet sind. In diesem Umfeld bietet die Appliance im Vergleich zu einem FTP-Server eine einfachere Verwaltung – sowohl hinsichtlich der Benutzerkonten wie auch bei der automatischen Säuberung alter Datenbestände. Die Linux-basierte Courier File Transfer Appliance ist in vier Ausbaustufen von 50 bis 5000 unterstützten Nutzern erhältlich, die Preise bewegen sich zwischen 5000 und 50000 Dollar. (Stefan Rubner/mha)

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema Netzwerk

Angebot

Bookshop

Bücher zum Thema Netzwerke

Software-Shop

Software zum Thema Netzwerke

Preisvergleich

Netzwerk & Modem