Cortana deaktivieren

So können Sie Cortana abschalten

20.08.2018 von Thomas Joos
Unser Workshop zeigt Schritt für Schritt, wie Sie Microsofts Sprachassistenten Cortana deaktivieren oder ganz deinstallieren können.

Cortana in Windows 10 - das Problem

Der Sprachassistent "Cortana" in Windows 10 wird nicht von jedem Anwender als sinnvolle Funktion angesehen. Denn Cortana steht im Verdacht, Anwender Daten von Anwendern in die Cloud zu übertragen und den Anwender zu überwachen. Cortana lässt sich zwar nicht löschen und Sie können Cortana auch nicht einfach deinstallieren, aber in Windows 10 gibt es einige Möglichkeiten das Tool zu deaktivieren. Vor allem Anwender mit Windows 10 Pro und Enterprise haben hier leichtes Spiel, da sie auf die Gruppenrichtlinien setzen können. In den kleineren Windows 10-Versionen müssen Sie auf manuelle Einstellungen setzen.

Cortana aktivieren und deaktivieren - Funktion prüfen

Standardmäßig ist Cortana nicht aktiv. Allerdings müssen Sie darauf achten, wie Sie Windows 10 installieren. Verwenden Sie die neuen Installationsdateien von Windows 10 Version 1703 (Creators Update) lässt sich nicht zuverlässig festlegen, ob Cortana aktiviert ist oder nicht. Sie sollten die Einstellungen daher überprüfen. Wollen Sie Cortana nutzen, müssen Sie den Assistenten einschalten und an Ihre Anforderungen anpassen. Beim ersten Klick auf das Suchfeld der Taskleiste, aktivieren Sie Cortana durch einen Klick auf Weiter\Ich stimme zu. Danach geben Sie einen Namen ein, mit dem Cortana Sie ansprechen soll. Jetzt ist Cortana einsatzbereit. Erscheint die Option nicht, dann ist Cortana bereits aktiviert. Sie können den Assistenten aber jederzeit deaktivieren. Cortana entfernen Sie dadurch zwar nicht von Windows und Sie können Cortana auch nicht deinstallieren, aber deaktivieren ist kein Problem.

Ist Cortana aktiv, ist das im Suchfeld des Startmenüs zu erkennen.

Cortana in Windows 10-Versionen vor Anniversary Update (1607) deaktivieren

Cortana können Sie jederzeit wieder deaktivieren, wenn Sie die Funktion nicht mehr nutzen wollen. Auf Wunsch bleibt Ihre Konfiguration aber erhalten. Aber auch das können Sie ausschalten. Schalten Sie den Assistenten wieder ein, funktioniert er wieder ganz normal, wenn Sie Ihre Daten nicht gelöscht haben. Haben Sie das "Anniversary Update" von Windows 10 installiert (Version 1607) sowie die neue Version "Creators Update" (Version 1703) lässt sich Cortana nicht so einfach deaktivieren, wie nachfolgend beschrieben. Aber auch hier gibt es Möglichkeiten. Setzen Sie noch auf die ursprüngliche Version von Windows 10, können Sie Cortana schnell und einfach in den Einstellungen deaktivieren:

Zum Deaktivieren klicken Sie in der Taskleiste auf das Suchfeld und danach auf der linken Seite auf das Notizbuchsymbol (drittes Symbol von oben), dann auf Einstellungen. Setzen Sie den Schieberegler bei Cortana kann Vorschläge, Ideen, Erinnerungen, Warnungen und vieles mehr anbieten auf Aus. An dieser Stelle können Sie den Assistenten jederzeit wieder aktivieren. Außerdem können Sie an dieser Stelle auch Ihre Daten löschen lassen, die Cortana von Ihnen gesammelt hat. Zusätzlich können Sie hier festlegen, auf welche Benutzer Cortana reagieren soll, und ob Sie mit "Hey Cortana" über das Mikrofon des PCs Cortana aktivieren können. Auch in den neuen Versionen von Windows 10 können Sie an dieser Stelle die Daten löschen lassen, die Cortana über Sie speichert.

Cortana in Windows 10 über Richtlinien komplett deaktivieren

Ab Version 1607 und 1703 lässt sich Cortana nicht mehr so einfach ausschalten. Aber auch hier gibt es genügend Möglichkeiten, den Assistenten zum Schweigen zu bringen. Allerdings können Sie auch in Windows 10 1607 und 1703 weder Cortana deinstallieren, noch Cortana komplett entfernen. Sie können Cortana aber weitgehend aus dem System eliminieren, sodass der Assistent keine Daten sammeln kann.

Anwender mit Windows 10 Pro und Windows 10 Enterprise haben es hier etwas leichter. Setzen Sie Windows 10 Pro oder Enterprise ein, können Sie Cortana in den Richtlinieneinstellungen deaktivieren. Öffnen Sie dazu das Tool gpedit.msc und navigieren Sie zu Computerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Windows-Komponenten\Suche. Auf der rechten Seite können Sie jetzt einige Einstellungen vornehmen. Hier können Sie zum Beispiel mit "Nicht im Web suchen und keine Webergebnisse in der Suche anzeigen" verhindern, dass Anwender Cortana aktivieren und im Internet suchen. Versucht ein Anwender eine Suche im Internet, erscheint eine Richtlinienwarnung von Cortana. Darüber hinaus finden Sie im Fenster weitere Einstellungen zur Steuerung von Cortana, zum Beispiel die Deaktivierung von Positionsdaten.

Mit der Richtlinieneinstellung "Cortana zulassen" können Sie durch Setzen der Option "Deaktivieren" Cortana auf allen Rechnern ausschalten, die diese Richtlinie nutzen. Die Anwender können in diesem Fall nur noch die normale Suche verwenden, aber nicht mehr Cortana.

Über Gruppenrichtlinien können Sie Cortana komplett deaktivieren.

Cortana-Suchfeld anpassen oder deaktivieren

Das Suchfeld von Cortana können Sie an Ihre Anforderungen anpassen oder ausblenden. Dazu verwenden Sie entweder die Richtlinien, oder die Einstellungen in Windows 10. Wollen Sie statt des Suchfeldes nur ein Symbol in der Taskleiste anzeigen lassen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine freie Fläche der Taskleiste, wählen Cortana und dann Cortana-Symbol anzeigen. Das Suchfeld samt Cortana erscheint danach erst nach einem Klick auf das Symbol. Auf diesem Weg können Sie Cortana auf Wunsch auch ganz ausblenden lassen. Allerdings bleibt Cortana auch dann aktiv, wenn Sie das Suchfeld ausblenden. Um Cortana zu deaktivieren, müssen Sie den Weg über Richtlinien oder die Registry gehen.

Sie können auch das Suchfeld von Cortana anpassen.

Cortana in Windows 10 Home über die Registry deaktivieren

In kleineren Windows 10-Versionen, können Sie Cortana nur über die Registry deaktivieren.

1. Öffnen Sie den Registry-Editor durch Eingabe von regedit.exe im Suchfeld des Startmenüs.

2. Navigieren Sie zum Pfad "HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\PolicyManager\current\device\Experience".

3. Auf der rechten Seite finden Sie den Eintrag "AllowCortana". Setzen Sie diesen auf "0" (null) und starten den Rechner neu. Ist der Eintrag nicht vorhanden, gehen Sie vor, wie im nächsten Schritt beschrieben.

4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Schlüssel "Experience" und wählen Sie aus dem Kontextmenü Neu\ DWORD-Wert (32-Bit). Geben Sie dem Wert die Bezeichnung "AllowCortana". Setzen Sie auch hier den Wert auf "0" (null).

5. Starten Sie den Rechner neu.

6. Nach einem Neustart sollte Cortana deaktiviert und ausgeblendet sein. Im Suchfeld sollte der Eintrag "Windows durchsuchen" statt "Frag mich etwas" erscheinen.

Cortana deaktivieren Sie auf Wunsch auch mit einem Registry-Skript

Sie können neben Cortana auch die komplette Suche deaktivieren und festlegen, dass keine Lokalisierung Ihres Rechners durchgeführt werden kann. Durch die Registrydatei können Sie zwar weder Cortana entfernen, Cortana löschen oder Cortana deinstallieren, Sie können Cortana aber deaktivieren, sodass der Assistent keine Funktion mehr hat. Erstellen Sie dazu eine neue Textdatei mit dem folgenden Inhalt:

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\Windows Search]

"AllowCortana"=dword:00000000

"DisableWebSearch"=dword:00000001

"AllowSearchToUseLocation"=dword:00000000

"ConnectedSearchUseWeb"=dword:00000000

Geben Sie danach der Datei die Endung *.reg, zum Beispiel "cortana-ausschalten.reg". Klicken Sie die Datei doppelt an und bestätigen Sie die Integration in die Registry. Nach einem Neustart ist Cortana deaktiviert, genauso wie die Lokalisierung der Windows-Suche.

Cortana deaktivieren Sie über die Registry schnell und einfach.

Cortana deinstallieren

Sehr experimentierfreudige Anwender können Cortana über ein inoffizielles Skript deinstallieren. Dieses wird auf der bekannten Seite deskmodder.de zur Verfügung gestellt. Allerdings sollten Sie vor der Deinstallation eine vollständige Sicherung von Windows 10 durchführen. Die Ausführung des Skriptes ist nur für erfahrene Anwender empfehlenswert. Laden Sie die Datei "Uninstall_Cortana.zip"herunter und entpacken Sie das Archiv. Führen Sie die Datei "Uninstall Cortana.cmd" über das Kontextmenü mit der rechten Maustaste mit Administratorrechten aus. Nach einiger Zeit erhalten Sie die Rückmeldung, dass Cortana deinstalliert ist.

Mit einem Skript können Sie Cortana deinstallieren.

(hal)