Windows-10-Netzwerk

Netzwerknamen unter Windows ändern

22.08.2018 von Thomas Rieske
Der vom Betriebssystem per Default vergebene Netzwerkname ist wenig aussagekräftig. Unter Windows 7 und Windows 8 ließ er sich noch mit wenigen Mausklicks nachträglich über die grafische Benutzeroberfläche bearbeiten. Unter Windows 10 hingegen ist deutlich mehr Aufwand nötig.

Netzwerkprofile unter Windows 10 aufrufen

In Windows 10 bleibt nur der Weg über die Registry. Dazu rufen Sie mit dem Shortcut Windows-Taste + R den Ausführen-Dialog auf, tippen regedit.exe ein und bestätigen mit OK. Nachdem Sie die Rückfrage der Benutzerkontensteuerung abgenickt haben, navigieren Sie im linken Fensterbereich zu HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\NetworkList\Profiles. Je nachdem, wie viele Netzwerke Sie angelegt haben (für Ethernet-Kabel, WLAN-Hotspots etc.) zeigt Windows darunter nun die entsprechende Zahl an Unterschlüsseln an.

Bildergalerie:
Windows-10-Netzwerk
Welche Netzwerke eingerichtet sind, erfahren Sie im Netzwerk- und Freigabecenter. Sie gelangen am schnellsten über die Windows-Suchfunktion dorthin.
Windows-10-Netzwerk
Neben virtuellen Verbindungen, die beispielsweise durch ein VPN oder virtuelle Maschinen entstehen, findet sich mindestens ein aktives privates Netz mit dem Default-Namen "Netzwerk". Anders als bei den Vorgängerversionen lässt sich die Bezeichnung in Windows 10 hier nicht ändern.
Windows-10-Netzwerk
Stattdessen müssen Sie den Weg über die Registry gehen. Dazu starten Sie den Registrierungs-Editor mit "regedit.exe" im Ausführen-Dialog.
Windows-10-Netzwerk
Haben Sie nichts an den Standardeinstellungen des Betriebssystems verändert, meldet sich die Benutzerkontensteuerung. Deren Rückfrage beantworten Sie mit "Ja".
Windows-10-Netzwerk
Nun navigieren Sie über den linken Bereich des Fensters zum Schlüssel "HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\NetworkList\Profiles". Darunter finden Sie einen oder mehrere Unterschlüssel mit einer kryptischen Bezeichnung. Bei mehreren Einträgen klicken Sie nacheinander darauf und suchen rechts im Fenster unter "ProfileName" nach der Netzwerkbezeichnung, die auch im Netzwerk- und Freigabecenter angezeigt wird.
Windows-10-Netzwerk
Nach einem Doppelklick auf "ProfileName" können Sie im neu geöffneten Dialog den Namen anpassen und mit OK übernehmen.
Windows-10-Netzwerk
Zurück im Netzwerk- und Freigabecenter sollte sich auch ohne Neustart des Computers die Bezeichnung für das Netzwerk selbsttätig ändern. Falls das nicht passiert, aktualisieren Sie einfach die Ansicht mit F5.

Netzwerknamen im Profil ändern

Deren Bezeichnung ist allerdings nicht sprechend, sodass Sie sich bei mehr als einem Eintrag durch die einzelnen Schlüssel durchklicken müssen. Rechts im Fenster suchen Sie dann nach der Bezeichnung ProfileName. In der Spalte Daten finden Sie schließlich den zum Profil gehörenden Netzwerknamen. Wenn Sie jetzt auf diesen Eintrag doppelklicken, öffnet sich eine neue Dialogbox. Darin lässt sich im Feld Wert ein neuer Name vergeben.

Neuen Netzwerknamen prüfen

Nach der Übernahme Ihrer Änderungen mit der OK-Schaltfläche sollte im Netzwerk- und Freigabecenter die neue Bezeichnung ohne Neustart des Rechners erscheinen. Falls das nicht automatisch geschieht, drücken Sie die Taste F5, um die Anzeige zu aktualisieren. (hal)