Apple Configurator 2

iOS-Geräte mit dem Apple Configurator einrichten

23.02.2016 von Thomas Joos
Wer mehrere iPhones oder iPads effizient verwalten will, kommt um den kostenlosen Apple Configurator 2 nicht herum. Das Programm wird kostenlos im Mac OS X AppStore zur Verfügung gestellt.

Apple Configurator 2 herunterladen

Um iPhones oder iPads effizient zu verwalten, benötigen Sie den Apple Configurator 2 sowie ein System auf dem Mac OS X 10.11.1 und neuer installiert ist. Die Installation erfolgt direkt über den Store. Die Oberfläche wurde neu entwickelt und hat nichts mehr mit der Vorgängerversion gemein. Nach der Installation steht die grafische Oberfläche zur Verfügung.

Nach der Installation des Apple Configurator 2 können Sie iOS-Geräte verwalten und vereinheitlichen.
Foto: Thomas Joos

Blueprints nutzen - Die neuen Vorlagen

Eine wesentliche Neuerung sind die "Blueprints". Dabei handelt es sich um Vorlagen, mit denen Sie Ihre verschiedenen Gerätetypen verwalten und steuern können. Sie können vorhandene Vorlagen nutzen oder neue erstellen, um verschiedene Profile, Einstellungen oder Konfigurationen zu verteilen. Für jeden Geräte- oder Bereitstellungstyp erstellen Sie ein Blueprint. In diesem sind alle Einstellungen der Geräte zusammengefasst. Sinnvoll ist das zum Beispiel um verschiedene Einstellungen und Apps für iPhones, iPads und iPods zu verwalten.

Über Blueprints steuern Sie Vorlagen, mit denen Sie Ihre iOS-Geräte im Unternehmen bereitstellen können.
Foto: Thomas Joos

Blueprint anpassen

Sobald Sie ein Blueprint erstellt haben, passen Sie die Einstellungen an. Dazu klicken Sie auf Prepare. Dadurch startet ein Assistent, mit dem Sie die Konfiguration der iOS-Geräte anpassen, denen Sie das Blueprint zuweisen. Wählen Sie dazu auf der ersten Seite die Option Manual oder Automated Enrollment aus.

Im Rahmen der Einrichtung erstellen Sie über einen Assistenten eine Konfiguration für iOS-Geräte, die wiederum an die iOS-Geräte verteilt wird.
Foto: Thomas Joos

MDM-Server und Mac-Rechner zuweisen

Im Rahmen der Einrichtung lässt sich Apple Configurator 2 auch an einen Mobile Device Management-Server (MDM) anbinden. Im Rahmen der Einrichtung werden bereits angebundene MDM-Server angezeigt. Es lassen sich aber auch weitere MDM-Server an die Umgebung anbinden.

Dazu geben Sie den Namen und die URL des MDM-Servers an sowie den Namen des Profils. Außerdem können Sie über den Assistenten die iOS-Geräte mit anderen Mac-Systemen verbinden, zum Beispiel für die spätere Fehlersuche. Im Assistenten zur Einrichtung legen Sie auch den Organisations-Namen fest, inklusive Kontaktinformationen. Die wichtigsten Schritte bestehen darin, dass Sie festlegen, welche Optionen bei der Einrichtung des iOS-Systems durch den Anwender übersprungen und automatisch vorgegeben werden sollen.

Apple Configurator 2 erlaubt die Anbindung an einen MDM-Server.
Foto: Thomas Joos

Blueprints zu neuen iOS-Geräten zuweisen

Sobald Sie ein Blueprint erstellt haben, können Sie es einem neuen iOS-Gerät zuweisen. Dieses muss dazu mit dem entsprechenden Mac verbunden sein, auf dem Sie den Apple Configurator 2 nutzen. Dazu wählen Sie das Gerät aus, und weisen über die Taste Blueprints das passende Blueprint zu.

Anschließend werden die verschiedenen Schritte ausgeführt und das neue Gerät wird eingerichtet. Sobald das Gerät eingerichtet ist, können Sie über das Kontextmenü weitere Aufgaben vornehmen und Informationen abrufen.

Nach der Einrichtung eines Blueprints können Sie dieses an ein neues Apple-Gerät anbinden und anschließend konfigurieren.
Foto: Thomas Joos

Apps hinzufügen

Über den Menüpunkt Apps innerhalb eines Blueprints lassen sich auch Apps aufnehmen. Jedem Gerät, das Sie das entsprechende Blueprint zuweisen, erhält automatisch die im Blueprint hinterlegten Apps. Durch einen Klick auf Add werden die Apps dem Blueprint hinzugefügt.

Ein weiterer wichtiger Punkt sind die Profile. Diese werden wiederum über Profiles einem Blueprint hinzugefügt. Hierüber nehmen Sie Einstellungen auf den Geräten vor, genauso wie beim Vorgänger des Apple Configurator 2. Speichern Sie die Einstellungen, damit diese im Blueprint hinterlegt werden.

Sie können mehrere Profile mit verschiedenen Einstellungen erstellen und diese jeweils einem Profil über Profiles zuweisen. Neue Profile erstellen Sie über den Menüpunkt File. Innerhalb eines Blueprints können Sie aber nicht nur Profile zuweisen, sondern die Einstellungen in den Profilen auch anpassen.

Mit Profilen passen Sie die Einstellungen auf den iOS-Geräten an, denen Sie ein Blueprint zuweisen.
Foto: Thomas Joos

iOS mit Apple Configurator aktualisieren

Sie haben über den Apple Configurator auch die Möglichkeit die iOS-Version der angebundenen Geräte zu aktualisieren. Dazu verbinden Sie das Gerät zunächst mit dem Mac, auf dem Sie den Apple Configurator betreiben.

Über die Schaltfläche Update erreichen Sie die Steuerung der iOS-Aktualisierungen der verschiedenen Geräte. Der Assistent lädt anschließend die neuste iOS-Version aus dem Internet und kann diese an die verschiedenen iOS-Geräte verteilen.

Mit dem Apple Configurator 2 können Sie auch die iOS-Version auf den angebundenen Geräten aktualisieren.
Foto: Thomas Joos

iOS-Geräte auf Standard-Einstellungen zurücksetzen

Sie haben die Möglichkeit iOS-Geräte, zum iPads auf die Standardeinstellungen zurückzusetzen, und anschließend mit den erstellten Blueprints zu standardisieren. Dazu verbinden Sie die Geräte mit dem Mac und wählen im Apple Configurator den Menüpunkt Actions\Restore.

Anschließend müssen Sie das Überschreiben der ausgewählten Geräte noch mit der Schaltfläche Restore bestätigen. Im Rahmen der Wiederherstellung setzt der Apple Configurator alle Geräte zurück und installiert iOS in der aktuellen Version auf den Geräten.

Mit dem Apple Configurator 2 können Sie auch Standardeinstellungen auf angebundenen Geräten wiederherstellen.
Foto: Thomas Joos

WLAN-Einstellungen vorgeben

Eine häufige Aufgabe beim Verwalten von iOS-Geräten in einem gemeinsamen Netzwerk ist das Erstellen einheitlicher Einstellungen, vor allem innerhalb der Systemeinstellungen. Auch das Anbinden an WLANs spielt eine wichtige Rolle. Sie können dazu in den Blueprints ein neues Profil erstellen, wie bereits in diesem Workshop gezeigt.

Anschließend wählen Sie im Profil im Bereich General bei Security die Option With Authorization. Über den Bereich Wi-Fi nehmen Sie jetzt die Einstellungen vor, um die Geräte an ein WLAN anzubinden. Jedes iOS-Gerät, das dieses Blueprint nutzt, wird automatisch mit dem entsprechenden WLAN versorgt.

Die Einstellungen für WLANs können Sie über den Apple Configurator ebenfalls als Profil weitergeben.
Foto: Thomas Joos

Zu Apple Configurator 2 migrieren

Unternehmen, die auf Apple Configurator 1 setzen, können bei der Installation zur neuen Version die Datenbank der alten Version aktualisieren lassen. Dazu bietet der Apple Configurator 2 einen Migrations-Assistenten an. Der Assistent liest die vorhandenen Daten ein, und analysiert die Einstellungen. Danach können Sie die Apps, Konfigurationen und Profile übernehmen.

Im Rahmen der Migration lassen sich aber auch die Einstellungen des Volume Purchase Programs. Unternehmen, die auf Apple-Geräte, Smartphones und Tablets setzen, können mit dem Programm für Volumenlizenzen (VPP) eine zentrale Lizenzierungsplattform für alle Endgeräte zur Verfügung stellen.

Unternehmen kaufen im Grunde genommen eine große Stückzahl an Apps für iOS-Geräte oder Macs und stellen diese zentral für Mitarbeiter zur Verfügung. Die Verwaltung erfolgt dann über den Apple Configurator 2.

Mit dem Apple Configurator 2 erhalten Sie auch einen Migrations-Assistenten, der bei der Aktualisierung auf eine neue Version hilft und Einstellungen der alten Version übernehmen kann.
Foto: Thomas Joos

(hal)