Tipp für Apple iCloud

Fotos in der iCloud löschen

17.11.2011 (aktualisiert) | von Christian Vilsbeck (Redaktion) 
Christian Vilsbeck
Christian Vilsbeck ist als Redakteur bei TecChannel tätig. Der Dipl.-Ing. (FH) der Elektrotechnik, Fachrichtung Mikroelektronik, blickt auf längjährige Erfahrungen im Umgang mit Mikroprozessoren zurück. Client- und vor allem Server-CPUs zählen zu seinem Spezialgebiet. Außerdem betreut der vor seiner Fachredakteurslaufbahn als Laboringenieur tätige Experte das Themenfeld Storage und führt Tests von NAS-Systemen, SSDs und Festplatten durch. Sein Interesse widmet er zunehmend auch mobilen Themen wie Smartphones und Tablets.
Email:
Connect:
Aufmacherbild
Apple bietet mit iOS 5 die Möglichkeit, alle mit dem iPhone oder iPad gemachen Fotos und Screenshots in der iCloud zu speichern und auf andere Geräte zu streamen. Doch wie bekommt man "ungewollte" Bilder wieder aus der iCloud raus? Eine versteckte Funktion im Dienst iCloud.com hilft.
Bei iOS 5 gibt es in den iCloud-Einstellungen auf dem iPhone 3GS, iPhone 4, iPhone 4S, iPad und iPad 2 sowie den iPod touch der dritten und vierten Generation den Dienst Fotostream. Wird dieser aktiviert, so findet sich auch in der Foto-App das neue Album Fotostream. iOS 5 speichert alle mit iOS-5-Geräten selbst gemachten Fotos oder Screenshots nicht mehr nur im Album Gesicherte Fotos ab, sondern schiebt diese auch automatisch in das iCloud-Album Fotostream. Die Bilder stehen allen iOS-5-Devices zur Verfügung, bei denen die gleiche Apple-ID aktiviert ist. Der iCloud-Dienst lässt sich auch auf Systemen mit Mac OS X 10.7.2 und Windows Vista / 7 aktivieren. Dann werden auf Wunsch alle Bilder aus der iCloud automatisch in einem wählbaren Download-Ordner gespeichert.
Neue Fotos bleiben laut Apple jeweils 30 Tage in der iCloud, maximal aber 1000 Bilder gleichzeitig. Will man Bilder mit dem iPhone machen, die nicht gestreamt werden sollen, so muss vorher der Fotostream in den iOS-Einstellungen deaktiviert werden. Wird dies aber vergessen oder sind bereits Bilder in der iCloud, die man im Nachhinein lieber nicht streamen will, so steht man zunächst vor einem Problem. Denn in den iCloud-Einstellungen von iOS 5 gibt es keine Möglichkeit, alle Bilder in der iCloud zu löschen.
Über den Webdienst iCloud.com gibt es aber Abhilfe, wenn auch versteckt. Der Dienst ist über einen beliebigen Browser abrufbar. Nach dem Login mit der eigenen Apple-ID klickt man rechts oben auf seinen Account-Namen. Dann wird "Erweitert" gewählt, und es kommt der Eintrag "Fotostream zurücksetzen". Wird daraufgeklickt, so werden alle in der iCloud gespeicherten Bilder gelöscht. Einzelne Bilder lassen sich zum Löschen nicht auswählen. Auf den Geräten bleiben die bereits gestreamten Bilder erhalten, diese müssen gesondert gelöscht werden. (cvi)
'Nachrichten morgens' bestellen!