Top 10 mit Asus, Eizo, Samsung, Dell und Iiyama

Die beliebtesten TFT-Displays des Jahres 2012

04.01.2013 (aktualisiert) | von Malte Jeschke (Leitender Redakteur) 
Malte Jeschke


Malte Jeschke ist Leitender Redakteur bei TecChannel. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich intensiv mit professionellen Drucklösungen und deren Einbindung in Netzwerke. Daneben gehört seit Anbeginn sein Interesse mobilen Rechnern und Windows-Betriebssystemen. Dank kaufmännischer Herkunft sind ihm Unternehmensanwendungen nicht fremd. Vor dem Start seiner journalistischen Laufbahn realisierte er unter anderem für Großunternehmen IT-Projekte.


 
Email:
Connect:
Aufmacherbild
Diese TFT-Displays haben die TecChannel-Leser 2012 am meisten interessiert! Und den professionellen Ansprüchen ebensolcher Anwender entsprechen auch die Produkte. Diagonale, Auflösung und Ausstattung sind offensichtlich wichtigere Kriterien als das Budget. Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel.
Größer und breiter, dieser Trend hält bei Monitoren offensichtlich nach wie vor ungebrochen an. Das geht inzwischen mit einer Tendenz zu einem Seitenverhältnis von 16:9 einher - auch bei ausgewiesenen Business-Produkten. Dies bedeutet bei den aktuellen Diagonalen eine Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkte, wie sie von Konsumenten-Produkten her bekannt ist. Aber es gibt nach wie vor Geräte für den professionellen Einsatz, die mit einem Seitenverhältnis von 16:10 arbeiten und dem Anwender eine Auflösung von 1920 x 1200 bieten. Gerade professionelle Nutzer profitieren von der etwas höheren vertikalen Auflösung. Dies schlägt sich allerdings meist deutlich im Preis nieder. Wie unsere Jahresauswertung aber verdeutlicht, wissen die TecChannel-Leser das Mehr an Auflösung durchaus zu schätzen. Im Vergleich zur tatsächlichen Marktpräsenz sind überproportional viele Geräte mit einem Seitenverhältnis von 16:10 vertreten.
Und was sich vor einem Jahr bereits angedeutet hat, ist mehr als deutlich eingetreten. 27-Zoll-Displays mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Bildpunkten konnten sich hervorragend platzieren, auch Rang 1 geht an ein solches Produkt. Auch in Sachen Diagonale hat sich die Entwicklung erwartungsgemäß fortgesetzt, die kleinste Diagonale von wirklichem Interesse ist 24 Zoll.
In diesem Jahresüberblick tun sich Produkte, die bereits zu Beginn des Jahres erschienen sind, naturgemäß etwas leichter. Denn diese TFT-Displays haben mehr Zeit, um Klicks der TecChannel-Leser einzufahren.
Wie bei unseren regelmäßigen Auswertungen mit drei Monaten Messzeitraum haben wir auch bei der Jahresliste die Seitenabrufzahlen der Produkte durch die Leser in der TecChannel-Produktdatenbank ermittelt. Im Fall der beliebtesten TFT-Displays des Jahres wurde der wurde der gesamte Jahreszeitraum berücksichtigt.
In oben stehender Bilderstrecke sehen Sie noch einmal die beliebtesten Modelle des Vorjahres, im Gegensatz zu vielen anderen Produktkategorien ist hier kaum etwas beim Alten geblieben. (mje)
'Nachrichten morgens' bestellen!