U15: Zweites UMTS-Handy von Siemens

Mit dem U15 hat Siemens mobile in Wien sein zweites UMTS-Handy gezeigt. Ausgestattet ist das Handy mit Videotelefonie, Streaming-Technik, Triband, Bluetooth, Java, MP3-Player und zwei Kameras mit Dreifachzoom.

Der Nachfolger des U10 misst 136 x 53 x 24 mm bei 140 Gramm Gewicht. Siemens verspricht 250 Stunden Standby-Zeit mit dem Lithium-Polymer-Akku. 64 MByte Speicher stehen dem Anwender zur Verfügung, auf denen das Strategiespiel "Anno 1503" bereits vorinstalliert ist. Ein Slot für Erweiterungskarten fehlt.

Die Kameras erlauben laut Hersteller die vertonte Aufnahme von Videoclips mit 15 Bildern/s (176 x 144 Pixel). Für Fotos steht die VGA-Auflösung (640 x 480) zur Verfügung.

U15: UMTS-Handy von Siemens mit vielen Features.

Das Display bietet 65.000 Farben. Neben MP3-Musik spielt das U15 auch Dateien im WAV- und AAC-Format ab. Für Streams sind bei optimaler Verbindung bis zu 384 Kbit/s im Downlink möglich. Das Handy beherrscht die Triband-Technik für GSM 900, 1800 und 1900 MHz, als Dualmode-Gerät kann zwischen W-CDMA und GSM-Funktionalität umgeschaltet werden. Schnittstellen sind in Form von Bluetooth, Infrarot und USB vorhanden. Ansonsten bietet das Handy die inzwischen üblichen Features wie Freisprechen, polyphone Klingeltöne, Sprachwahl und Synchronisation mit dem PC, um nur einige zu nennen.

Über UMTS informieren die Reports UMTS: Dienste, Preise und Prognosen, UMTS: Chance für Provider und Hersteller und UMTS: Technik, Markt und Anwendungen. (uba)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Handys

Preise & Händler