NEC baut Crusoe in lüfterlosen Design-PC

Transmeta hat mit NEC den ersten Partner gefunden, der einen Desktop-PC mit der stromsparenden Crusoe-CPU ausstattet. Der PowerMate eco, den NEC anbietet, ist ein lüfterloser PC, der seine Innereien im Standfuß des TFT-Displays verbirgt und damit Apples iMAC ähnelt.

Leise soll der PC mit der 900-MHz-CPU sein, Transmeta und NEC haben beim Betrieb nur 20 db gemessen, was einem Flüstern zu vergleichen sei. Neben dem Verzicht auf Lüfter hat NEC auch bei der Festplatte auf ein dank FDB leiseres Modell gesetzt. Der PowerMate eco bringt ein 15-Zoll-Display, 256 MByte RAM und Festplattenkapazitäten zwischen 20 und 60 MByte mit. Die Grafiklösung stammt mit dem Rage Mobility M6 von ATI. Sie verfügt über magere 16 MByte Grafik-Speicher.

PowerMate eco von NEC: Dank Transmeta-CPU kommt der Computer ohne Lüfter aus

Vier USB-Ports, ein CD-ROM-Laufwerk oder optional eine DVD-CD-RW-Kombination stehen zur Verfügung. 10/100-Mbit-Ethernet und eingebaute Lautsprecher runden den PC ab. Als Betriebssystem kommt Windows XP Professional zum Einsatz.

Der PC wiegt nur 7,6 Kilogramm. In der Standardkonfiguration mit 20 GByte-Platte soll der PowerMate eco 1599 US-Dollar kosten. (uba)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

PC und Mac

Preise & Händler