Mandriva Linux bringt Multi Network Firewall 2 heraus

Mandriva hat bekannt gegeben, dass ab sofort die Multi Network Firewall 2 erhältlich ist.

Die wesentlichen Bestandteile der MNF sind eine moderne Firewall, ein IDS (Intrusion Detection System), umfassende VPN-Funktionalität, ein Proxy-Server sowie ein DHCP-Server und ein DNS-Cache.

Zusätzlich zu den IPsec-VPN-Funktionen (kompatibel mit Cisco-Routern) bietet die MNF2 zwei weitere VPN-Typen: PPTP zur Verwendung mit Windows-Desktops und OpenVPN. Mit Channel Bonding lassen sich Netzwerkanschlüsse verbinden, um eine Leistungssteigerung zu erzielen. Mittels Traffic Shaping können Sie den Netzwerkverkehr regulieren. Via Network Mapping ist es möglich, Netzwerke zu verbinden, die intern gleiche Adressbereiche nutzen. Ein Peer-to-Peer-Filter blockiert automatisch den Netzwerkverkehr von Fast-Track-Clients. Eine detaillierte Beschreibung aller Features finden Sie hier.

Übersichtlich: Das Administrations-GUI der MNF2 sieht bedienerfreundlich aus. (Quelle: Mandriva Linux)
Übersichtlich: Das Administrations-GUI der MNF2 sieht bedienerfreundlich aus. (Quelle: Mandriva Linux)

Administrieren lässt sich die Multi Network Firewall 2 über ein Webfrontend. Die Sicherheitslösung schlägt mit 598 Euro zu Buche. Als Download-Version kostet das Paket zirka 60 Euro weniger. (jdo)

tecCHANNEL Buch-Shop

Literatur zum Thema Linux

Titelauswahl

Titel von Pearson Education

Bücher

PDF-Titel (50 % billiger als Buch)

Downloads