Lenovo stellt ThinkCentre-Serie für kleine Unternehmen vor

Mit dem ThinkCentre E50 stellt Lenovo eine PC-Reihe speziell für den Einsatz in kleineren Unternehmen vor. Der Einstiegspreis für die Desktop-Serie liegt bei 418 Euro.

Die ThinkCentre E50-Serie ist für Firmen mit weniger als 100 Angestellten konzipiert und mit Intel Celeron D oder Pentium 4 ausgestattet. Je nach Modell basieren die ThinkCentre E50 auf Intels 915GV-Chipsatz und dessen integrierter Grafik GMA900. Alternativ setzt Lenovo den 661FX-Chipsatz von SIS mit integrierter Grafik ein. Die Modelle mit SIS-Chipsatz verfügen über einen AGP-Steckplatz, so dass sich eine andere Grafiklösung nachrüsten lässt.

Lenovo ThinkCentre E50: Die neuen Desktops basieren auf Celeron D oder Pentium 4. (Quelle: Lenovo)
Lenovo ThinkCentre E50: Die neuen Desktops basieren auf Celeron D oder Pentium 4. (Quelle: Lenovo)

Kontakt zur Peripherie erlauben die Desktops über sechs USB-2.0-Ports, von denen sich zwei an der Gehäusefront befinden. Lenovo liefet die neue Desktop-Reihe mit der von anderen Thinkpads und ThinkCentre-Produkten bekannten Software „Rescue and Recovery“. Diese erlaubt den Zugriff auf Systemfunktionen und Dateien, selbst wenn das Betriebssystem beschädigt ist, sowie eine Wiederherstellung des Systems. Lenovo bietet die neue Serie über das Think-Express-Programm bei den entsprechenden Lenovo-Business-Partnern an. (mje/uka)

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema Komplett-PCs

Angebot

Bookshop

Bücher zum Thema Hardware

eBooks (50 % Preisvorteil)

eBooks zum Thema Hardware

Preisvergleich

Komplettsystem-PCs