Apps, Cloud-Plattform und mehr

Google macht Security-Audits erstmals publik

Google hat sich die Sicherheit verschiedener Produkte frisch verbriefen lassen. Und davon darf sich auch jedermann überzeugen.

Google hat erneut Apps (for Business und Education), seine Cloud-Plattform sowie neu auch den "Social Layer" Google+ und die Konferenztechnik Hangouts nach ISO 270001 zertifizieren und Audits nach SOC 2 und SOC 3 Typ II unterziehen lassen, wie der Internet-Konzern in seinem Enterprise Blog mitteilt. Sowohl das bereits im April aufgefrischte ISO-27001-Zertifikat (PDF-Link) als auch der von Mitte Juli datierende SOC-3-Prüfbericht (PDF-Link) sind erstmals auch öffentlich einsehbar.

Foto: Google

Die wenigsten Unternehmen dürften mit ihrer Infrastruktur aucn nur ansatzweise ein mit Googles Public Cloud vergleichbares Sicherheits- und Datenschutzniveau erreichen. Die jetzt betonte Transparenz dürfte indes vor allem der Tatsache geschuldet sein, dass die Sicherheitsbedenken von Anwendern gegenüber vor allem US-amerikanischen Cloud-Anbietern durch die Enthüllungen des Whistleblowers Edward Snowden gewiss nicht kleiner geworden sind. (mje)