CeBIT: Optische Funkmaus von Logitech

Nach Anubis bietet nun auch Logitech eine optische Funkmaus. Die Optik bietet eine Auflösung von 800 dpi, die Reichweite der 27-MHz-Funktechnik soll bei 2 Metern liegen.

Die Technik des Cordless MouseMan Optical basiert auf einer Kooperation von Logitech mit der Firma Agilent, die den optischen Sensor beisteuert. Der Sensor ist im Prinzip eine digitale Kamera, die 1.500 Aufnahmen pro Sekunde von der Oberfläche unter der Maus schießt. Ein DSP wertet die Fotos aus und setzt diese in Mauszeiger-Bewegungen um. Zudem entwickelten beide Firmen einen Spezialchip, der der Maus eine Batterielebensdauer (AA-Batterien oder Akkus) von bis zu drei Monaten ermöglichen soll. Den Zustand der Batterien kann der Anwender via Software abfragen, eine Ladestation für Akkus gibt es nicht.

Großer Kreis: Logitechs digitale 27-MHz-Funktechnologie Palomar erlaubt einen Bewegungsradius der Maus von 2 Metern.

Die Kommunikation mit dem PC oder Mac erfolgt über einen entsprechenden PS/2- oder USB-Adapter. In Zukunft plant Logitech auch Bluetooth in die entsprechenden Produkte zu integrieren. Treiber für das 149 Mark teure Nagetier gibt es für Windows 9x, Me, NT, 2000 sowie MacOS ab Version 8.6.

Logitech Halle 9, Stand B63. (fkh)