CeBIT: Mobile DVB-T-Lösung und ShowCenter 200 von Pinnacle

Video-Spezialist Pinnacle hat bei der CeBIT einen DVB-T-Receiver mit Antenne zum Anklemmen an Notebooks gezeigt. Auch das ShowCenter für die Multimedia-Übertragung ins Wohnzimmer hat ein Update erfahren.

Die DVB-T-Lösung stammt aus einer Kooperation mit dem Antennenspezialisten Hirschmann. Über den USB-Port (2.0) angeschlossen, empfängt der PCTV 200e über die integrierte Antenne terrestrisch ausgestrahltes digitales Fernsehen. Die Stromversorgung erfolgt über den USB-Anschluss. Was dies für die Laufzeit des Notebooks mit aufgestecktem Receiver bedeutet, führte Pinnacle bei der Präsentation auf der CeBIT nicht näher aus. Das Gerät ist laut Hersteller ab Ende April für 129 Euro verfügbar, es misst 15 x 6 x 4,3 Zentimeter.

DVB-T mobil: Pinnacle stellt eine Dual-Lösung aus Receiver und Antenne zum Anklemmen an Notebooks vor. (Quelle: Pinnacle)

DVB-T ist auch in die PCI-Familie von Pinnacles TV-Karten aufgenommen worden. Die PCTV 310i (119 Euro) empfängt wahlweise DVB-T oder analoges Fernsehen und FM-Radio. Neu sind auch Lösungen für den Empfang des digitalen Satellitenfernsehens DVB-S. Die beiden Modelle PCTV 400i (99 Euro) und PCTV 400e (139 Euro) stehen jeweils für interne und externe Satelliten-Receiver. Beide Produkte sind zudem für den Empfang von hochauflösendem Fernsehen (HDTV) gerüstet.

ShowCenter 200: Pinnacle erneuert seinen Multimedia-Empfänger für das Wohnzimmer. (Quelle: Pinnacle)

Mit dem ShowCenter 200 hat Pinnacle auch seine Multimedia-Box erneuert. Schlanker als der Vorgänger, bringt das ShowCenter im Aluminium-Look WLAN (802.11g) und Ethernet-Anschlüsse mit. An der Front ist ein USB-Port zum direkten Anschluss von Kameras hinzugekommen. Auch externe Festplatten mit digitalen Fotos oder Videos lassen sich dort anschließen. Die Box versteht sich mit diesen Peripheriegeräten ohne PC. Das ShowCenter ist ebenfalls für HDTV-Empfang bereit und bietet dafür diverse Modi an. Ende April soll das ShowCenter 200 für 279 Euro im Fachhandel verfügbar sein.

Anschlussfreudig: Das ShowCenter kann über WLAN oder Ethernet betrieben werden, für die Peripherie sind diverse Anschlüsse vorhanden. (Quelle: Pinnacle)

Allen Geräten gemeinsam ist die neue Version der Pinnacle Media Center Software. Sie erlaubt Funktionen wie Timeshift, Recording und bringt einen elektronischen Programmführer (EPG) mit. Pinnacle hat zudem die Benutzeroberfläche überarbeitet.

Alle CeBIT-News finden Sie nach Themengebieten sortiert im CeBIT-Special von tecCHANNEL. Das CeBIT-Special bietet darüber hinaus ausführliche Beiträge zu den Top-Themen der CeBIT. (uba)

Pinnacle: Halle 2, Stand D34