5/11
Platz 5: Belkin OmniView Pro3 F1DA116Z
Die größte Ausgabe der OmniView-Pro-3-Geräte von Belkin stellt der KVM-Switch F1DA116Z mit seinen 16 Ports dar. Dabei bündelt jeder Kontroll-Port auf der Rückseite jeweils zwei Systeme, wodurch die Zahl der zu verlegenden Kabel halbiert wird. Wie man dem angenehm minimalistisch designten Gerät schnell ansieht, ist es trotz seines 1U-Formfaktors nicht nur für den Betrieb außer Sicht gedacht. Sprich: Es bietet keine "KVM over IP"-Funktion, sondern nur die Möglichkeit des direkten Anschlusses einer Desktop-Konsole. Für diese stehen ein VGA-Anschluss, zwei USB-Ports und je ein PS/2-Anschluss für Maus und Tastatur zur Verfügung. Die Signale werden jeweils gemeinsam in einem Breakout-Kabel transportiert, als Zubehör sucht man diese allerdings vergeblich. Zusätzlich bietet das Gerät die Möglichkeit, mehrere Switches über eine Daisy Chain zusammenzuschalten und so die Zahl der kontrollierbaren Server zu erhöhen. Benötigt man hingegen diesen Umfang nicht, so stellen die Geräte Belkin OmniView PRO3 F1DA104Z und Belkin OmniView PRO3 F1DA108Z mit vier beziehungsweise acht anschließbaren Servern eine Alternative innerhalb der Produktfamilie dar. Als Betriebssysteme werden Windows-Versionen zwischen NT und Vista, DOS 5.x+, RHEL, Novell und Solaris unterstützt. Um sich auf dem neuesten Stand der Serverbetriebssysteme zu halten, empfängt der Belkin OmniView Pro3 F1DA116Z außerdem Updates über einen RJ45-Anschluss. Belkin liefert das Produkt mit einer Garantiezeit von drei Jahren.
... zum Produkt. (Foto: Belkin)

Dieses Bild teilen: