10/11
Platz 10: Guntermann & Drunck DVICenter
Das Guntermann & Drunck DVICenter ist ein Matrixswitch für KVM-Anwendungen. Er besitzt in seiner größten Variante 64 Ports, die beliebig mit Modulen belegt werden können - anders ausgedrückt, es können 1 bis 63 Rechner über 63 bis 1 Arbeitsplätze simultan verwendet werden. Da die Systeme kaskadierbar sind, lässt sich die maximale Zahl der Clients abhängig von der Zahl der angeschlossenen Arbeitsplätze stark erhöhen. Wird nur ein Arbeitsplatz verwendet, erreicht man die Zahl von 6.750 Rechnern. Da die anschließbaren Geräte Module sind, kann neben der KVM over IP-Funktionalität auch ein lokaler Zugriff ermöglicht werden, was bei Einsatz der Kaskade als Repeater über maximal 560 Meter funktioniert. In beiden Fällen wird das Videosignal als DVI gesendet, die maximale Auflösung beträgt aufgrund der Single Link-Bandbreite 1920 x 1200 bei 60 Hz oder 1280 x 1024 bei 85 Hz. Auch Audiosignale leitet das DVICenter weiter, dies kann bidirektional vom oder zum Server geschehen. Dabei hat das Signal eine digitale Auflösung von 24 Bit beziehungsweise eine analoge Bandbreite von 22 kHz. Das System doppelt außerdem als Extender, bei der Verwendung von Lichtwellenleitern sind bis zu 10.000 Meter Signalreichweite umsetzbar. Failover-Anwendungen haben dagegen maximal 140 Meter Reichweite, da hier eine direkte Verbindung zum Rechnermodul unter Umgehung des DVICenter aufgebaut wird. Das DVICenter kann mit einem Montagebausatz im Rack befestigt werden und besitzt ein störungshemmendes Aluminiumgehäuse.

Dieses Bild teilen: