Excel: Zellen miteinander verbinden

Wie in Microsoft Word lassen sich auch in Excel mehrere Zellen zu einer einzigen zusammenführen. Doch in der Tabellenkalkulation gibt es einige zusätzliche Aspekte zu berücksichtigen, da gleich mehrere Optionen zur Verfügung stehen.
Bildergalerie
Vorkenntnisse:
Funktioniert mit: Excel 365
Foto: luchunyu_shutterstock

01Zellen auswählen

Vorab sollten Sie daran denken, dass beim Zusammenführen nur jeweils der Wert in der obersten linken Zelle erhalten bleibt. Die anderen Inhalte werden nicht übernommen. Wer auf Nummer sicher gehen will, verbindet deshalb zunächst die Zellen und gibt danach Text oder Zahlen ein.

Unabhängig von den verschiedenen Möglichkeiten, mit denen sich Zellen verbinden lassen, ist die erste Aktion immer gleich: Sie müssen die betreffenden Zellen auswählen. Diese können sich neben- oder untereinander befinden.

02Icon zum Verbinden von Zellen nutzen

Anschließend wechseln Sie auf dem Start-Tab im Menüband zur Gruppe Ausrichtung. Dort klicken Sie auf den Pfeil rechts neben dem Icon zum Verbinden von Zellen. Ist das Excel-Fenster groß genug, wird neben dem Symbol der Text Verbinden und zentrieren angezeigt. Im Pulldown-Menü, das sich öffnet, haben Sie nun die Wahl unter drei Varianten: Verbinden und zentrieren, Verbinden über und Zellen verbinden. Diese unterscheiden sich im Detail voneinander.

03Zwischen Optionen wählen

Wenn Sie sich für Verbinden und zentrieren entscheiden, führt Excel die selektierten Zellen nicht nur zusammen, sondern richtet gleichzeitig den Inhalt horizontal zentriert aus. Diese Variante eignet sich daher optimal für längere Überschriften. Hiermit eng verwandt ist die Option Zellen verbinden. Der Unterschied besteht lediglich darin, dass die resultierende Zelle nicht automatisch zentriert wird, sondern ihre bisherige Ausrichtung behält. Beide Varianten arbeiten spalten- und zeilenübergreifend. Sie können also beispielsweise den Tabellenbereich von A1 bis B3 zu einer einzigen großen Zelle zusammenfassen.

Etwas anders funktioniert die Option Verbinden über. Zwar lässt auch sie sich auf nebeneinanderliegende Zellen in mehreren Spalten und Zeilen anwenden. Aber nur die Zellen innerhalb derselben Zeile werden miteinander verbunden. Statt also wie im oben genannten Beispiel den Bereich von A1 bis B3 zu einer einzigen Zelle zusammenzuführen, erhalten Sie mit dieser Variante drei verbundene Zellen: A1 und B1, A2 und B2 sowie A3 und B3 - das heißt eine pro Zeile. (ad)