WML-Grundlagen

Bilder auf dem WAP-Handy

WAP unterscheidet sich nicht nur in seiner Architektur, der Auszeichnungs- und Skriptsprache von HTML & Co., sondern auch im verwendeten Grafikformat.

Traditionelle GIF-, JPEG- oder auch PNG-Grafiken sind schon auf Grund ihrer Dateigröße für WAP-fähige Geräte kaum bis gar nicht zu gebrauchen. Daher hat man ein Format geschaffen, das auf die Darstellung von Grafiken auf Minidisplays abgestimmt ist: das Wireless BitMaP-Format, kurz WBMP.

WBMP-Grafiken weisen einen einheitlichen Aufbau auf. Meta-Informationen sind im Header, die eigentlichen Daten im Body fest gehalten. Der Header beinhaltet insbesondere Informationen über die Größe der Grafik und die WBMP-Versionsbezeichnung. Die eigentlichen Daten werden durch das so genannte TypeField beschrieben. Es enthält folgende Informationen:

  • Anordnung der Pixel samt Kodierung

  • verwendete Farbpaletten und deren Kodierung

  • Kompressionscharakteristika

  • Animationskodierung

Prinzipiell sind farbige Darstellungen, Kompression und Animationen möglich, aber bislang noch nicht spezifiziert. Die Grafikdaten werden durch eine Folge von Bytes beschrieben. Ein Bit repräsentiert dabei ein Pixel. WAP sieht bislang lediglich den WBML-Typ 0. Diese Variante ist nicht komprimiert und bietet ein Bit Farbtiefe (monochrom).

Einfacher geht es kaum: Mit dem WBMP-Konverter pic2wbmp werden gängige Grafikformate in das WAP-Format konvertiert.
Einfacher geht es kaum: Mit dem WBMP-Konverter pic2wbmp werden gängige Grafikformate in das WAP-Format konvertiert.

Die Einbindung einer WBMP-Grafik erfolgt nach dem gleichen Schema, wie man es von HTML kennt. Über das img-Element werden Grafiken eingebunden. An Attributen sind beispielsweise align, height, width, hspace, vspace, id und class verfügbar. Ein Beispiel:

<img src="icons/teccchannel.wbmp" alt="<!--techchannel_ALT-->"/>

WBMP-Grafiken lassen sich manuell oder mit Hilfe eines WBMP-fähigen Editors erzeugen. Wie man aus BMP-Files WAP-Grafiken mit einem Editor erzeugt, der die Bearbeitung von Dateien im HEX-Modus erlaubt, beschreibt David Perels.

Inzwischen gibt es verschiedene WBMP-fähige Editoren. Sie sind in nachfolgender Übersicht zusammengefasst.

WBMP-Tools im Überblick

Editor

Entwickler/ Anbieter

Kurzinfo

GraphicConverter

Lemkesoft

Import- und Export von WBMP-Grafiken für den Mac

WBMP Converter

Teraflops

webbasierter Konverter

WBMP-Editor des Nokia-WAP-Toolkit

Nokia

Import von GIF und JPEG, Zeichenwerkzeug

pbmwbmp

Looplab

konvertiert PBM nach WBMP; für Linux-Betriebssysteme

pic2wbmp

GINGCO New Media

"flexible" Bildbearbeitung

UnWired

RCP

Photoshop-5.x- und PaintShopPro-Plug-in