Test: Seagate Cheetah X15

Vergleich zum bisherigen Spitzenreiter

In der Tabelle haben wir für Sie die wichtigsten Daten der Cheetah X15 zusammengefasst. Zum Vergleich führen wir die Daten der neuen Fujitsu AL6 auf. Bei der derzeit schnellsten Festplatte mit 10.000 U/min drehen die Magnetscheiben zwar um ein Drittel langsamer, bieten aber mit 7,2 GByte die doppelte Kapazität pro 3,0-Zoll-Platter. Dabei ist die von Fujitsu gebotene Datendichte aber nur einen Tick höher als beim Seagate-Drive. Fujitsu gibt 7,4 GBit/inch² an.

Starker Konkurrent: Die Fujitsu AL6 baut auf die Kombination 10.000 U/min und hohe Platter-Kapazität.
Starker Konkurrent: Die Fujitsu AL6 baut auf die Kombination 10.000 U/min und hohe Platter-Kapazität.

Technische Daten

Festplatte

Seagate Cheetah X15 ST318451LW

Fujitsu AL6 MAJ3182MP

Drehzahl

15.000 U/min

10.025 U/min

Kapazität

18,4 GByte

18,2 GByte

Platten / Köpfe

5 / 10

3 / 5

Cache

4096 KByte

4096 KByte

Platter-Durchmesser

2,5 Zoll

3,0 Zoll

Platter-Kapazität

3,8 GByte

7,2 GByte

Datendichte

7,3 GBit/inch²

7,4 GBit/inch²

Schnittstelle

Ultra160-SCSI

Ultra160-SCSI

Latenzzeit

2,0 ms

2,99 ms

Leistungsaufnahme

10,7 Watt

9,0 Watt

MTBF

1.200.000 Std.

1.000.000 Std.

Preis

ca. 750 US-Dollar

1280 Mark