Auf der derzeit in San Diego stattfindenden Tech Ed hat Microsoft die Trial-Version des so genannten Office Information Bridge Framework zur Integration von Office-Anwendungen und Web-Services angekündigt.

Mit dem Office Information Bridge Framework können Entwickler Office-Appliaktionen wie Outlook, Excel und Word mit Web-Services-Funktionalitäten verbinden. Office-Anwender sollen so direkten Zugriff auf Business-Systeme erhalten. Laut Herstellerangaben enthält das Paket ein XML-Plug-in sowie eine Serverkomponente zur Anzeige der Inhalte. Ein weiteres Plug-in schlägt den Bogen zu Visual Studio.Net.

Der Information Bridge Framework arbeitet laut Microsoft mit Windows Server 2003, SQL Server 2000 (SP3), Office Professional Edition 2003 und dem Microsoft .Net Framework 1.1 zusammen. Den Preis der im Juli erwarteten Lösung nannte Mirosoft nicht. Zusätzliche Informationen zum Information Bridge Framework finden Sie hier. Auf der Seite ist auch der Download der (englischen) Trial-Version verlinkt. (bsc)

tecCHANNEL Buch-Shop

Literatur zum Thema Softwareentwicklung

Titelauswahl

Titel von Pearson Education

Bücher

PDF-Titel (50% billiger als Buch)

Downloads