Apple, Google, Microsoft und RIM

So gehen Smartphone-Hersteller mit Hackern um

Windows Phone 7 und Chevron

Microsoft liefert mit Windows Phone 7 nicht nur eines der jüngsten mobilen Betriebssysteme, sondern verfügt auch über ähnlich strikte Regeln wie die Apple-Umgebung. Seltsamerweise ist es aber deutlich weniger im Visier als die anderen Betriebssysteme. Tatsächlich gab es lediglich einen erfolgreichen Angriff auf Windows Phone 7: Ein Programm namens Chevron erlaubte die Installation von Programmen außerhalb des Windows-Marktplatzes.

Microsoft hat mit seiner Reaktion wahrscheinlich sowohl die Entwickler als auch die Kritiker überrascht: Der Konzern reagierte zügig und kam mit den Hackern ins Gespräch. Das lief auf eine Einigung hinaus, mit der beide Seiten leben konnten: Die Chevron-Macher konnten eine bestimmte Anzahl ihrer Softwarelizenzen verkaufen, und Microsoft versprach einen einfacheren Weg für externe Software. Aktuell ist es so, dass jeder Entwickler seine Programme einer bestimmten Anzahl von Nutzern zur Verfügung stellen kann; diese können dann außerhalb des Marktplatzes installiert werden.