Recording-Software für DVD

B's Recorder Gold I

Die Recording-Software B's Recorder Gold 3.04 des japanischen Herstellers B.H.A. ist in Deutschland kaum bekannt. Warum Ricoh auf B's Recorder setzt und nicht auf die bekannte Software WinOnCD, hängt damit zusammen, dass das Programm als erstes DVD+RW-Brenner unterstützt hat.

Hilfreich: Der Assistent erleichtert den Einstieg. Er bietet die wichtigsten CD-Typen und Funktionen zur Auswahl.
Hilfreich: Der Assistent erleichtert den Einstieg. Er bietet die wichtigsten CD-Typen und Funktionen zur Auswahl.

Die Brennsoftware verfügt über einen Assistenten. Dieser erscheint beim Aufruf des Programms; auf Wunsch lässt er sich auch deaktivieren. Der Assistent bietet die gängigen CD-Typen und nützliche Funktionen wie Festplatten-Backup zur Auswahl an. Hat man sich entschieden, wird der Blick auf die grafische Oberfläche des Programms frei. Mit ihren fünf Fenstern wirkt sie auf den ersten Blick verwirrend. Nach kurzer Zeit gewöhnt man sich aber an das Layout, und die Bedienung wird einfach.

Startprobleme: Am Anfang wirkt B's Recorder Gold mit seinen fünf Fenstern unübersichtlich. Nach kurzer Einarbeitung fällt die Bedienung jedoch leicht.
Startprobleme: Am Anfang wirkt B's Recorder Gold mit seinen fünf Fenstern unübersichtlich. Nach kurzer Einarbeitung fällt die Bedienung jedoch leicht.

Die zu brennenden Dateien zieht man mit der Maus aus dem oberen, rechten Fenster in das mittlere der drei unteren Fenster. Links hat man die CD-Struktur im Blick, rechts listet das Programm die Art des aktuellen Tracks auf. Legt man beispielsweise Daten im CD-Layout ab, werden sie als Datentrack ausgewiesen. Hinzufügen lassen sich Musikstücke im WAV-, CDA-, MP3- und VQF-Format oder Videosequenzen als MPEG-Datei.