Recording-Software

CeQuadrat WinOnCD I

Die aktuelle OEM-Variante von WinOnCD ist die Version 3.8. Mit ihr taucht erstmals der Firmenname Roxio auf. Bis zur Version 3.7 wurde WinOnCD noch von CeQuadrat vertrieben. Roxio wurde im September 2000 gegründet und ist eine Tochtergesellschaft von Adaptec. Bereits im Juli 1999 hat Adaptec die CeQuadrat GmbH gekauft und die ehemaligen CeQuadrat-Mitarbeiter bilden heute das Team der europäischen Roxio-Niederlassung.

WinOnCD 3.8 löste die ältere Version 3.7 im Zuge der neuen Recorder ab. Sie gehört zu den besten im Testfeld. Fast alle relevanten CD-Formate werden unterstützt. Hybrid-CDs (Apple-Format) können aber nur mit der Vollversion Power Edition 3.6, 3.7 oder 3.8 hergestellt werden. Mit der Version 3.8 ist es nun auch möglich, eine CD im Raw-Modus inklusive aller Subchannels zu kopieren.

Kinderfroh: Die grafische Oberfläche von WinOnCD 3.8 lässt sich frei gestalten. Wer eine Vorliebe für Muster und Farbe von Toilettepapier hat, stellt wc.bmp (vorne) ein oder einen blauen Hintergrund zur Beruhigung (hinten).
Kinderfroh: Die grafische Oberfläche von WinOnCD 3.8 lässt sich frei gestalten. Wer eine Vorliebe für Muster und Farbe von Toilettepapier hat, stellt wc.bmp (vorne) ein oder einen blauen Hintergrund zur Beruhigung (hinten).

Die Benutzeroberfläche von WinOnCD ist mit großen, aussagekräftigen Buttons versehen, die die Navigation erleichtern. Blenden Sie aber nur die Schaltflächen ein, die Sie auch wirklich brauchen, sonst wird es schnell unübersichtlich. In der Version 3.8 lässt sich die grafische Oberfläche frei gestalten: Ähnlich wie in Netscape 6 sind verschiedene Styles wählbar, auch eigene Bitmaps können eingebunden werden.