Nicht vergessen: Support für Win98/ME endet

Zeitpunkt unglücklich

Ab dem 11. Juli 2006 lässt Microsoft also Benutzer von Windows 98 und ME bei neu entdeckten Sicherheitslücken in diesen Betriebssystemen allein. Das ist vor allem für solche Anwender bitter, die diese Oldies auf ihren Zweit- oder Dritt-Rechnern einsetzen.

Für etliche Einsatzzwecken reicht Windows 98 vollkommen aus, sei es surfen, Mails abrufen oder Briefe schreiben. Das kann man problemlos von einem älteren Rechner aus erledigen, auf dem Windows XP aufgrund seiner höheren Hardwareansprüche nicht oder nur langsam läuft.

Besonders ärgerlich ist der Zeitpunkt für das Support-Ende: Der Support für Windows 98/ME endet deutlich vor dem Verkaufstart von Windows Vista. Hätte Microsoft den Support für Windows 98/ME zumindest bis zum Start von Vista verlängert, so hätten bisherige Windows 98/ME-Anwender direkt auf das neueste Windowssystem umsteigen können.

Doch so wie die Dinge jetzt liegen, müssen Windows 98/ME-Anwender auf Windows XP umsteigen, das knapp ein halbes Jahre später, nämlich Anfang 2007, durch Vista ersetzt wird. (PC-Welt/cvi)

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema Betriebssysteme

Angebot

Bookshop

Bücher zum Thema

eBooks (50 % Preisvorteil)

eBoosk zum Thema

Software-Shop

Betriebssysteme