Live-System zur Rettung

Linux läuft nicht? So lösen Sie jedes Treiber-Problem

7. Optimale Leistung für Grafikkarten von Nvidia oder AMD

Drucker installieren Sie über „Systemverwaltung -> Drucker“. Die meisten Geräte am USB-Port werden automatisch erkannt.
Drucker installieren Sie über „Systemverwaltung -> Drucker“. Die meisten Geräte am USB-Port werden automatisch erkannt.

Linux verwendet nach der Installation immer den Open-Source-Treiber für die Grafikkarte. Für Office-Anwendungen und Webbrowser ist das in der Regel ausreichend. Wenn es jedoch bei der Videowiedergabe ruckelt oder ein Spiel nicht die volle Auflösung zeigt, sollten Sie prüfen, ob ein besserer Treiber verfügbar ist. Dazu gehen Sie unter Linux Mint im Menü auf „Systemverwaltung -> Treiberverwaltung“. Vor allem bei Grafikadaptern von Nvidia oder AMD werden Ihnen dann teilweise mehrere Treiber angeboten. Wählen Sie immer den Eintrag mit dem Zusatz „empfohlen“ und klicken Sie auf „Änderungen anwenden“. Alles andere ist als experimentell anzusehen und kann dazu führen, dass der Bildschirm schwarz bleibt.

Direkt beim Hardware-Hersteller gibt es meistens aktuellere Treiber. Die Installation ist jedoch nicht ohne Tücken und sollte daher nur von erfahrenen Nutzern durchgeführt werden.

Notebooks sind häufig mit Hybridgrafik ausgestattet. Standardmäßig sollte hier der Grafikadapter des Intel-Prozessors aktiv sein. Dadurch sinkt die Leistungsaufnahme und der Akku hält länger durch. Für höhere Geschwindigkeit können Sie auf den Nvidia-Adapter umschalten, wenn Sie den Nvidia-Treiber installiert haben. Hierzu gehen Sie auf „ Systemverwaltung -> Nvidia X Server Settings“ und danach auf „PRIME Profiles“. Aktivieren Sie die Option „NVIDIA (Performance Mode) und bestätigen Sie mit Ihrem root-Passwort. Melden Sie sich ab und wieder an, damit die Einstellung wirksam wird. Auf dem gleichen Weg können Sie die Option „Intel (Power Saving Mode)“ wieder aktivieren, wenn Sie die höhere Leistung nicht mehr benötigen.

8. Drucker- und Scanner-Treiber unter Linux einrichten

Drucker installieren Sie über „Systemverwaltung -> Drucker“. Die meisten Geräte am USB-Port werden automatisch erkannt.
Drucker installieren Sie über „Systemverwaltung -> Drucker“. Die meisten Geräte am USB-Port werden automatisch erkannt.

Linux erkennt viele Drucker automatisch, zusätzliche Treiber sind oft nicht erforderlich. Um den Drucker einzurichten, gehen Sie im Menü auf „Systemverwaltung -> Drucker“ und klicken auf „Hinzufügen“. Der erkannte Drucker wird Ihnen in der Liste angezeigt. Klicken Sie ihn an und dann auf die Schaltfläche „Vor“. Folgen Sie den weiteren Anweisungen des Assistenten.

Taucht der Drucker nicht in der Liste auf, benötigen Sie einen Treiber vom Hersteller. Diese finden Sie mit einer Suche im Download-Bereich etwa bei Epson, Brother oder Canon. Die Installation und Anpassung sind bei jedem Treiber unterschiedlich, weshalb wir hier auch lediglich auf die ausführlichen Anleitungen unter der Adresse http://wiki.ubuntuusers.de/Drucker verweisen können.

Um einen Scanner oder ein Multifunktionsgerät in Betrieb zu nehmen, benötigen Sie in der Regel die Pakete libsane und simple-scan. Starten Sie das Programm über „Grafik -> Simple Scan“. Wenn der Scanner nicht erkannt werden sollte, finden Sie über http://wiki.ubuntuusers.de/Scanner Informationen zum Download und zur Installation der Treiber.

Hersteller

Geräte

Support

AMD

Grafikkarten

url link http://support.amd.com/de-de/download Download _blank

Brother

Drucker und Scanner

Canon

Drucker und Scanner

url link http://de.software.canon-europe.com/ Download _blank

Epson

Drucker und Multifunktionsgeräte

url link https://download.epson-biz.com/modules/pos/ Download _blank

HP

Drucker und Multifunktionsgeräte

Intel

Grafikkarten

url link https://downloadcenter.intel.com/de Download _blank

Nvidia

Grafikkarten

url link http://www.nvidia.de/object/unix-de.html Download _blank

Samsung

Drucker und Scanner

url link http://www.samsung.com/de/support/category/pcperipheralsprinter/printer Download _blank

(PC-Welt/ad)