Mit 1000 US-Dollar belohnt

Hoch kritische Schwachstelle in Google Chrome 15

Google hat ein Update für seinen Browser Chrome 15.x zur Verfügung gestellt und flickt damit eine gefährliche Schwachstelle in V8.

Das Berichten der Schwachstelle hat dem Finder, Christian Holler, 1000 US-Dollar Kopfgeld eingebracht. Die Sicherheitslücke befindet sich in der V8-JavaScript-Engine. Durch die Sicherheitslücke lässt sich Speicher manipulieren. Ein erfolgreicher Angriff könnte das Ausführen beliebigen Codes zulassen.

Betroffen ist Google Chrome 15.x und die Lücke ist als hoch kritisch eingestuft. Anwender sollten so schnell wie möglich auf Version 15.0.874.121 aktualisieren. Dieses Update bessert die Sicherheitslücke aus: googlechromereleases.blogspot.com (jdo)

Workshop Newsletter

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus