Die richtige Lösung finden

Know-how vom Systemintegrator zukaufen

Wer davor zurückscheut, sein Virtuelles Privates Netz komplett in die Hände Dritter zu legen, hat eine weitere Alternative: Er baut das Netz in Eigenregie auf, kauft aber Know-how bei einem Systemintegrator oder einer Beratungsfirma ein. Diese Services lassen sich in folgende Stufen unterteilen:

- Der Dienstleister analysiert, welche Anforderungen der User an ein Virtuelles Privates Netz stellt, testet entsprechende Produkte und gibt dann Empfehlungen ab.

- Der Systemintegrator entwickelt zusammen mit dem Kunden die Struktur des VPN und hilft diesem dabei, das Netz aufzubauen und zu konfigurieren.

- Der Dienstleister übernimmt den technischen Support.

Foto:

Für kleine und mittlere Unternehmen empfiehlt es sich, alle drei "Leistungspakete" zu ordern, speziell dann, wenn die eigene DV-Abteilung über keine Erfahrungen mit Virtuellen Privaten Netzen verfügt. Ein Nachteil dieses Ansatzes ist, dass er für den Anwender mit beträchtlichen Kosten verbunden ist. Außerdem ist es nicht einfach, unter der Vielzahl von Beratungsfirmen und Systemintegratoren das "richtige" Unternehmen herauszufiltern.