Windows-PC: Daten auf Festplatten sicher löschen

Mit unseren Tipps und Tool-Empfehlungen lassen sich Daten auf einer PC- oder externen Festplatte unter Windows sicher löschen. Dabei lassen sich gute und zuverlässige Löschergebnisse oft schon mit Bordmittel oder kostenloser Software erzielen.
Bildergalerie
Foto: igor.stevanovic_shutterstock

05SSD-Platten löschen

Wer auf Intel SSD (Solid State Disk)-Laufwerke setzt, findet mit dem Tool SSD-Toolbox ein sehr hilfreiches Werkzeug. In der aktuellen Version kann das Tool auch Daten auf SSD-Festplatten mit der neuen Funktion Secure Erase zuverlässig löschen. Solche Tools gibt es aber auch von anderen SSD-Festplatten-Produzenten. Auch Samsung bietet mit Samsung Magician ein solches Tool an. Generell ist es immer empfehlenswert, wenn auf allen Rechnern mit SSD-Festplatten auch die Verwaltungstools des Herstellers installiert werden.

Sdelete.exe - Sicheres Löschen mit Microsoft Sysinternals

Wenn Sie Dateien in der Befehlszeile mit SDelete löschen, entfernt das Tool die Daten ebenfalls unwiederbringlich. Die Syntax für den Befehl lautet:

sdelete [-p Durchgänge] [-s] [-q] <Datei oder Ordner>

Oder zum Löschen ganzer Laufwerke:

sdelete [-p Durchgänge] -z [Laufwerkbuchstabe]

Das Tool bietet mehrere nützliche Optionen, die sich mit dem Befehl sdelete /? anzeigen lassen können. Zu den wichtigsten Optionen zählen die Parameter -s und -p. Mit -s steuern Sie, dass auch Dateien in Unterordnern unwiederbringlich gelöscht werden.

Mit -p (gefolgt von einem numerischen Wert) lässt sich zusätzlich festlegen wie oft die Bestandteile der Datei (Cluster des Dateisystems) überschrieben werden sollen. So sieht zum Beispiel der Befehl aus, wenn Sie alle Dateien aus dem Ordner "Test" sowie aus allen enthaltenen Unterordner löschen und den Platz fünf Mal überschreiben will: sdelete -s -p 5 C:\test. (hal)