Das Ende von Cyrix

Neuer Cyrix III mit Samuel-Core

Den bekannten Namen "Cyrix" will VIA jedoch beibehalten, und als "Cyrix III" jetzt einen Prozessor auf den Markt bringen, der auf dem Samuel-Core basiert. Dieser wurde vom ehemaligen IDT-Team ("WinChip") entwickelt.

Den neuen Cyrix III Prozessor wird es mit Taktfrequenzen von 533 bis 667 MHz geben. Er besitzt einen 128 KByte großen L1-Cache und unterstützt einen FSB-Takt von 100 oder 133 MHz. AMDs 3DNow!-Technologie ist im Prozessor-Core ebenfalls integriert.

Die CPU für den S370-Sockel wird in 0,18µ-Technologie gefertigt und besitzt eine Die-Größe von nur 76 mm². Dafür verfügt die erste Version des Cyrix III nicht über einen L2-Cache. Die Leistungsaufnahme soll unter 10 Watt liegen und den Prozessor somit auch für mobile Geräte interessant machen.

Der VIA Cyrix III Prozessor wird in 1000er-Stückzahlen 75 US-Dollar in der 533 MHz Version kosten. Die 667er-Version soll 160 US-Dollar kosten. In Stückzahlen will VIA den Cyrix III ab Ende Juni 2000 produzieren.

VIA-Chef Wenchi Chen: Auf der CeBIT noch optimistisch, inzwischen sind seine ersten CPU-Pläne schief gelaufen.
VIA-Chef Wenchi Chen: Auf der CeBIT noch optimistisch, inzwischen sind seine ersten CPU-Pläne schief gelaufen.