Microsoft und die Deutsche Bahn starten zur CeBIT das Projekt "Rail&Mail", um drahtlose Kommunikationsdienste im Zug zu testen. Dazu statten die beiden Unternehmen drei Waggons der CeBIT-Sonderzüge auf der Strecke Nürnberg-Hannover Messe/Laatzen-Nürnberg mit einem Wireless LAN aus.

Als Medium fungieren die Pocket-2002-PDAs iPaq H3850 von Microsoft-Partner Compaq, die drahtlos mit den im Zug mitgeführten Servern verbunden sind. Einen Test des PDAs finden Sie hier. Der erste Zug mit "mobiler" Ausstattung startet am 13. März 2002 um 05.49 Uhr am Nürnberger Hauptbahnhof und endet um 09.23 Uhr an der Haltestelle Hannover Messe/Laatzen. Danach pendelt dieser Sonderzug während der CeBit-Woche weitere vier Tage zu den angegebenen Zeiten zwischen Nürnberg und Hannover.

Der Test beschränkt sich auf die drei Waggons der ersten Klasse. Die Fahrgäste können mit dem iPaq während der Fahrt laut Microsoft Services wie Fahrpläne, aktuelle Nachrichten und Wetterinformationen, Hallen- und Standpläne der CeBIT sowie City-Infos zu Hannover abrufen. Zur Entspannung stehen auch verschiedene Spiele, Hörbücher und Filmbeiträge zur Verfügung.

Während der Fahrt durchgeführte Befragungen sollen zeigen, welche Services sich Bahnreisende zukünftig wünschen. Teams der beteiligten Unternehmen werden die User hierzu auf der Fahrt begleiten.

Hintergründe und Details zur Messe finden Sie in unserem großen CeBIT-Special. Dort haben wir zudem alle CeBIT-Nachrichten in rubrikenspezifischen News-Kanälen für Sie zusammengefasst. (jma)

Microsoft: Halle 4, Stand A38