Ovum-Prognose für 2013

Cloud ist den Kinderschuhen entwachsen

Sponsored Sponsored
(Beitrag in Zusammenarbeit mit Microsoft)
11.12.2012 | von Werner Kurzlechner (Autor) 
Werner Kurzlechner
Werner Kurzlechner stellt regelmäßig Rechtsurteile vor, die Einfluss auf die tägliche Arbeit von Finanzentscheidern nehmen.
Foto: Iakov Kalinin - Fotolia.com
Foto: Iakov Kalinin - Fotolia.com
In ihren Voraussagen für 2013 prognostizieren die Analysten von Ovum Cloud Computing in mehrfacher Hinsicht eine Schlüsselrolle. Unter anderem seien Services aus Wolke nicht nur als Sicherheitsrisiko zu betrachten, sondern auch als Lösung für Security-Probleme.
Adventszeit ist Glaskugelzeit. Wie jedes Jahr schauen Analysten aus aller Welt nach vorne und benennen die bestimmenden IT-Trends für das kommende Jahr. Ovum misst insbesondere Cloud Computing eine zentrale Bedeutung bei. „Kaum aus den Kinderschuhen ist Cloud Computing ein IT- und Business-Enabler von immer größerem Gewicht“, urteilt Ovum. Das besondere Versprechen der Wolke liege darin, das einstmals Unvereinbare zu verbinden: Kostensenkung und zugleich Innovation. Aber sowohl für die Anwender als auch für die Anbieter sei es eine mühselige Angelegenheit, das auch in der Praxis zu realisieren. 2013 werde das besser als bisher gelingen – zum Teil auch als Teil immer komplexerer Ökosysteme.
Auch beim wichtigen Thema IT-Sicherheit spielt die Cloud in mehrfacher Hinsicht eine Rolle. „IT-Manager und Security-Verantwortliche sollten die Fähigkeit ihres Unternehmens taxieren, sich auf Schlüsseltrend für Business und Sicherheit wie Cloud, Mobility sowie Governance, Risk & Compliance (GRC) zu fokussieren“, so Ovum. „Sie sollten ebenso den Bedarf nach besserem und fortentwickeltem Schutz vor Bedrohungen berücksichtigen, der vom Erkennen neuer Schwachstellen und den wachsenden Anforderungen im Risikomanagement getrieben wird.“
Cloud Computing ist nach Einschätzung der Analysten aber nicht nur ein Faktor, der die Sicherheitslage verschärft. Sicherheitsdienste aus der Wolke tragen andersherum zur Security-Optimierung bei. „Es setzt sich allmählich die Erkenntnis durch, dass führende Service-Provider bei Sicherheit und Datenschutz besser sein können als eine durchschnittliche IT-Abteilung“, so Ovum. Es gebe eine immer größere Vielfalt an Security-Services, die für die Cloud entwickelt und aus dieser geliefert werden.