Sie sind hier: Produkte » Tools » Storage » GParted

GParted

RSS
Testberichte (1)
Leser-Rating (0)
Produkt bewerten
5 Mit 5 Sternen bewerten. 4 Mit 4 Sternen bewerten. 3 Mit 3 Sternen bewerten. 2 Mit 2 Sternen bewerten. 1 Mit einem Stern bewerten.
GParted
GParted
Hersteller: GParted
Aktuelle Version: 0.16.1-1
Preis: kostenlos
Sprache: Deutsch, Englisch
System: Linux
Produkte  /  Tools  /  Storage  /  GParted  /  Test Weitere Artikel

Festplatten mit Linux verwalten

GParted - Partitionen einfach erstellen, verschieben oder vergrößern

28.07.2010 | von Jürgen Donauer
Aufmacherbild
Das Open-Source-Tool GParted ist eine grafische Anwendung, um Festplatten zu verwalten. Sie können damit Partitionen anlegen, verschieben, löschen und formatieren.
Funktionalität: GParted erinnert ein wenig an Partition Magic. Sie können damit ihre Festplatte verwalten. Es lassen sich Partitionen anlegen, löschen, verschieben, verkleinern und vergrößern. Darüber hinaus können Sie Festplatten oder Partitionen mit einem vom System unterstützten Dateisystem formatieren. Als Hintergrund-Applikation verwendet GParted die Open-Source-Software GNU libparted, um Geräte und Partitions-Tabellen zu manipulieren.
Installation: In den meisten Fällen befindet sich die Software in den entsprechenden Repositories der einzelnen Linux-Distributionen. Somit lässt es sich bequem via Paket-Manager einspielen. Oftmals sind die Ausgaben in den Software-Warenlagern allerdings etwas älter. Wer die neueste Version einsetzen möchte, kann den Quellcode herunterladen und diesen selbst kompilieren.
Bedienung: In der Regel legt die Installation ein Symbol im Menü der jeweiligen Linux-Distribution an. Wo das genau ist, hängt ein bisschen vom Hersteller des Betriebssystems ab. Sie können es aber auch über die Konsole starten. Der Befehl lautet in den meisten Fällen gparted. Nun können Sie nach belieben Ihre Festplatten verwalten. Bei eingebundenen Massenspeichern weigert sich das Programm zu Änderungen. Von daher ist es oftmals sinnvoller für Festplatten-Operationen eine Live-CD, wie zum Beispiel die SystemRescueCd zu verwenden. Um Unterstützung für diverse Dateisysteme zu erlangen, müssen Sie die entsprechenden Bibliotheken nachinstallieren. Für NTFS-Dateisysteme unter Ubuntu 10.04 wären das zum Beispiel die ntfsprogs. Ein guter Ratschlag ist, sich Fehlermeldungen der Software genau durchzulesen. Manchmal ist ein Neustart von Nöten, um weitere Operationen an der entsprechenden Festplatte durchzuführen.
Fazit: GParted macht es einem sehr einfach, Festplatten zu verwalten. Allerdings hat es manchmal Probleme mit Nicht-Linux- oder Nicht-Unix-Partitionen. Mittlerweile kann die Software auch mit NTFS-Dateisystemen umgehen, hin und wieder treten jedoch hierbei immer noch kleine Fehler auf. In den meisten Fällen erledigt die Software, was man von ihr erwartet. (mje)
GParted
Version:
0.12.0
Hersteller:
Download Link:
Sprache:
Deutsch, Englisch
Preis:
Kostenlos
System:
Linux
'Windows-Newsletter' bestellen!