Kostengünstige Konzepte zur Datensicherung

Aufmacherbild
Auf Grund schrumpfender IT-Budgets opfern viele Unternehmen ihre Datensicherung. Dabei sind fundierte Konzepte für Backup-, Restore- und Archivierungsprozesse wichtiger denn je und keineswegs unerschwinglich.
Ob SAN, NAS oder iSCSI: Die Technologien sind vorhanden und bieten gerade kleineren und mittleren Unternehmen eine gute Basis, um ihr wertvolles Informationskapital zuverlässig zu sichern. Beim Thema Backup empfiehlt sich generell die Überlegung, die Sicherungsprozesse in eine SAN-Struktur zu verlagern. Warum, das verdeutlichten herkömmliche Direct-Attached-Storage-Architekturen (DAS). Dort werden die Bandlaufwerke häufig als Shared Resources für verschiedene Server genutzt. "Abstriche bei der LAN- und Storage-Performance sind unvermeidlich, da der Datentransfer zwischen Backup-Server und Library über das lokale Netz erfolgt", erklärt Guy Berlo, Geschäftsführer bei FalconStor Software.
Damit ist jeder einzelne Sicherungsvorgang der LAN-Geschwindigkeitsbegrenzung unterworfen, die oft unter der optimalen Laufleistung des Bandlaufwerks liegt. "Über die Umsortierung und Verschachtelung der Datenpakete (Interleaving, Multiplexing) erlauben Datensicherungsapplikationen zwar mehrere simultane Backup-Streams zum Tape-Drive. Allerdings müssen die Backups über mehrere Anwendungs-Server hinweg koordiniert werden, was dem LAN zusätzliche Belastungen auferlegt und als unerwünschte Nebenwirkung die Restore-Zeiten verlängert. Die Backup-Applikation muss verschiedene Sessions abarbeiten, um die Daten für den entsprechenden Applikations-Server wiederherzustellen.
Dieser Engpass lässt sich durch ein SAN beheben. Dort erhält der Backup-Server eine wesentlich schnellere Verbindung für den Zugriff auf die Disc-Ressourcen der Applikations-Server. Zudem nutzt er diese im Schnitt auch wesentlich besser aus. Eine Studie von Merrill Lynch und McKinsey gibt das Auslastungsverhältnis von DAS- und SAN-Storage mit 50 zu 85 Prozent an. Das heißt, unter TCO- und Erweiterungsgesichtspunkten kann ein Unternehmen mit 35 Prozent mehr verfügbarem Storage im SAN planen.
'Storage-Newsletter' bestellen!

Kostenlose AppsGratis-Apps für Smartphones und Tablet-PCs
Holen Sie sich die kostenlosen TecChannel-Apps für iPhone, iPad, Android, bada und Windows 7 Slate. Oder nutzen Sie mobil.tecchannel.de für alle Geräte.



Links zum Artikel








Links zum Thema











Ihre Meinung zum Artikel
Benutzername:
Passwort: