Kostenlose Microsoft-Werkzeuge

Windows Sysinternals - Gratis-Tools für mehr Sicherheit

27.04.2013 (aktualisiert) | von Thomas Joos (Autor) 
Thomas Joos ist freiberuflicher IT-Consultant und seit 20 Jahren in der IT tätig. Er schreibt praxisnahe Fachbücher und veröffentlicht in zahlreichen IT-Publikationen wie TecChannel.de und PC Welt. Das Blog von Thomas Joos finden Sie unter thomasjoos.wordpress.com.
Aufmacherbild
Die kostenlosen Sysinternals-Programme von Microsoft sollen Administratoren bei ihren alltäglichen Aufgaben unterstützen. Grund genug, diese in einer Artikelserie eingehend vorzustellen. In diesem Beitrag widmen wir uns einigen praktischen Werkzeugen und Tipps im Bereich Sicherheit.
Microsoft gliedert seine kostenlosen Sysinternals-Tools in verschiedene Kategorien, wir widmen jeder Kategorie einen eigenen Beitrag und stellen exemplarisch einige Programme praxisnah vor. Mit diesen Tools richtet sich Microsoft an IT-Professionals im Allgemeinen und Administratoren im Besonderen.
Die Werkzeuge sollen Admins die Verwaltung, Problembehebung und Diagnose von Windows-Systemen und -Anwendungen erleichtern. Diesmal geht es um ausgewählte Dienstprogramme, die bei der Konfiguration und Verwaltung der Systemsicherheit Unterstützung bieten können.

Windows 7 - Klassische Anmeldung erzwingen

Lokale Sicherheitsrichtlinien: So merkt sich Windows 7 den zuletzt eingeloggten Anwender nicht mehr.
Lokale Sicherheitsrichtlinien: So merkt sich Windows 7 den zuletzt eingeloggten Anwender nicht mehr.
Lokale Sicherheitsrichtlinien: So merkt sich Windows 7 den zuletzt eingeloggten Anwender nicht mehr.
Windows 7 merkt sich für den Anmeldevorgang den Benutzernamen des zuletzt eingeloggten Anwenders und gibt diesen beim nächsten Login vor. Das kann aber aus Sicherheits- oder Diskretionsgründen unerwünscht sein. Sie können das Anmeldeverhalten aber über die lokalen Sicherheitsrichtlinien von Windows 7 einstellen.
Rufen Sie dazu secpol.msc auf (über Ausführen im Startmenü oder direkt in der Kommandozeile). Im Programm gehen Sie im Verzeichnisbaum über Lokale Richtlinien in Sicherheitsoptionen und Doppelklicken auf Interaktive Anmeldung: Letzten Benutzernamen nicht anzeigen. Hier setzen Sie die Checkbox auf Aktiviert und bestätigen mit OK.

Automatisches Anmelden mit Autologon

Das Anmelden mit einem Benutzerkonto ist nicht immer für die Sicherheit notwendig. Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn Sie am entsprechenden Rechner alleine arbeiten und kein anderer Anwender Zugriff hat. In diesem Fall ist die Anmeldung oft störend und wiegt den Vorteil auf, dass sie die Sicherheit erhöht. Microsoft bietet daher das Sysinternal-Tool Autologon an, mit dem Sie schnell und einfach eine automatische Anmeldung an Computern konfigurieren können. Autologon funktioniert auch unter Windows 8.
Anmeldedaten: Hier können Sie Benutzernamen, Kennwort und Domäne übergeben.
Anmeldedaten: Hier können Sie Benutzernamen, Kennwort und Domäne übergeben.
Anmeldedaten: Hier können Sie Benutzernamen, Kennwort und Domäne übergeben.
Das Tool verfügt über eine grafische Oberfläche. Nach dem Start erhalten Sie ein Fenster, in das Sie den Benutzernamen, das Kennwort und die Domäne eingeben, mit der künftig der Computer automatisch starten soll. Klicken Sie auf Enable, ist die automatische Anmeldung aktiviert. Wollen Sie diese wieder ausschalten, starten Sie das Tool erneut und klicken auf die Schaltfläche Disable.
Das Tool installiert keine Erweiterungen auf dem Computer, sondern ändert lediglich Einträge in der Registry. Das Kennwort verschlüsselt das Tool, es ist aus der Registry nicht auslesbar. Wollen Sie diese Konfiguration manuell vornehmen, können Sie die Einträge auch manuell erstellen, allerdings steht dann das Kennwort in Klartext in der Registry.
Halten Sie die Umschalttaste vor einer automatischen Anmeldung gedrückt, deaktiviert Windows die Autoanmeldung für diese Sitzung Sie können dem Tool den Benutzernamen, die Domäne und das Kennwort auch als Befehlszeilenargumente übergeben. Dazu verwenden Sie die Syntax:
Autologon <Benutzer> <Domäne> <Kennwort>
'Security-Newsletter' bestellen!

Kostenlose AppsGratis-Apps für Smartphones und Tablet-PCs
Holen Sie sich die kostenlosen TecChannel-Apps für iPhone, iPad, Android, bada und Windows 7 Slate. Oder nutzen Sie mobil.tecchannel.de für alle Geräte.



Links zum Artikel








Ihre Meinung zum Artikel
Benutzername:
Passwort: