Flash-, Silverlight- und Facebook-Cookies

Zombie-Cookies erkennen und entfernen

26.01.2012 | von Thomas Joos (Autor) 
Thomas Joos ist freiberuflicher IT-Consultant und seit 20 Jahren in der IT tätig. Er schreibt praxisnahe Fachbücher und veröffentlicht in zahlreichen IT-Publikationen wie TecChannel.de und PC Welt. Das Blog von Thomas Joos finden Sie unter thomasjoos.wordpress.com.

Einzelne Cookies löschen - Facebook aussperren

Wer ständig alle Cookies löscht und blockiert, muss in vielen Fällen mit einem eingeschränkten Surferlebnis leben. Die meisten Cookies stellen keine Gefahr dar und haben durchaus ihren Sinn.
Chrome: Sie können sich alle Facebook-Cookies anzeigen lassen.
Chrome: Sie können sich alle Facebook-Cookies anzeigen lassen.
Chrome: Sie können sich alle Facebook-Cookies anzeigen lassen.
Sie haben aber die Möglichkeit, einzelne Cookies vom System zu entfernen oder zu überprüfen, welche Cookies auf Ihrem PC überhaupt gespeichert sind. Besonders bequem geht die Anzeige von Cookies in Google Chrome. Dazu klicken Sie auf das Schraubenschlüsselsymbol und wählen Details\Datenschutz\Inhaltseinstellungen\Alle Cookies und Websitedaten. Im neuen Fenster sehen Sie alle Cookies, die auf Ihrem Rechner gespeichert sind. Im Suchfeld oben rechts können Sie nach bestimmten Cookies suchen. Geben Sie zum Beispiel facebook ein, sehen Sie alle Cookies, die Facebook auf dem PC gespeichert hat. Datenschützer sind vor allem vom Cookie datr nicht begeistert, da es das Surfverhalten von Anwendern sehr detailliert nachverfolgen kann. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie auf Facebook registriert sind oder nicht. Sobald Sie das Cookie auf dem Rechner haben, kann es herausfinden, auf welchen Internetseiten Sie sich bewegen.
Internet Explorer: Sie können Cookies für eine Domäne deaktiveren.
Internet Explorer: Sie können Cookies für eine Domäne deaktiveren.
Internet Explorer: Sie können Cookies für eine Domäne deaktiveren.
Klicken Sie auf ein gefundenes Cookie, zeigt der Browser dessen Inhalt an; mit der Schaltfläche Entfernen löschen Sie das Cookie. Sobald Sie jedoch die Facebook-Seite erneut aufrufen, speichert diese erneut besagtes Cookie auf Ihrem Rechner.
Anzeigen und Löschen klappen selbstredend auch mit anderen Browsern. In Firefox klicken Sie am oberen linken Fensterrand auf Firefox\Einstellungen und öffnen dann die Registerkarte Datenschutz. Über den Link einzelne Cookies sehen Sie die installierten Cookies und können diese mit Cookie entfernen löschen. Mit dem Internet Explorer 9 rufen Sie zunächst die entsprechende Seite auf und drücken F12. In der Leiste am unteren Bildrand klicken Sie auf Cache und wählen Cookies für Domäne deaktivieren.

Problematische Super-Cookies

Probleme bereiten allerdings sogenannte Super-Cookies. So hat zum Beispiel das US-Unternehmen KISSmetric ein Cookie entwickelt, das in der Vergangenheit auf Seiten wie Hulu.com eingesetzt wurde. Das Cookie hat sich mit keinem bekannten Mittel zuverlässig und dauerhaft löschen lassen. Es nutzt HTML5 und ETag-Funktionen und speichert sich an verschiedenen Stellen im Betriebssystem, die Schutzprogramme nicht erkennen und bereinigen können. Genauso wenig hilft der private Surfmodus von Browsern.
Die Universität Berkely hat sich mit dem Thema auseinandergesetzt. Der Entwickler des Cookies bietet die Möglichkeit, über eine Website die Sammlung von Daten auszuschalten. Ob das zuverlässig funktioniert, lässt sich nicht nachvollziehen. (mje)
'Security-Newsletter' bestellen!
Links zum Artikel



Meinungen zu diesem Artikel (0 von )
Ihre Meinung zum Artikel
Benutzername:
Passwort: