Jetzt für jeden zugänglich

Polizei und LKA lokalisieren IPs mit utrace

14.04.2009 
Aufmacherbild
Weil Betrugsfälle und Identitätsschwindel im Internet stetig mehr werden, ermitteln die Behörden zunehmend online. Beim Orten von IP-Adressen setzen Polizei und LKA unter anderem auf den Lokalisierungsservice utrace. Dieser ist jetzt für jeden verfügbar.
Die Website bietet kostenfreien Zugriff auf ein System, das die Ortung von IP-Adressen, Domains und Hostnamen ohne technische Hilfsmittel oder Zusatzsoftware ermöglicht.
Mit utrace können Informationen über den Inhaber einzelner IP-Adressen oder ganzer IP-Netze ermittelt werden. Seit kurzem bietet utrace auch die Anzeige von Providern und Organisationen. Die utrace-Datenbank erfasst laut Anbieter derzeit Informationen zu mehr als 2,5 Millionen IP-Adressen weltweit. Das sorge für eine gestiegene Präzision bei der Ortung von IP-Adressen und kann damit eine wertvolle Unterstützung für die Polizeiarbeit im Internet bei der Jagd nach Cyber-Gangstern sein.
Tracking: utrace bietet kostenfreien Zugriff auf ein System, das die Ortung von IP-Adressen, Domains und Hostnamen ohne technische Hilfsmittel oder Zusatzsoftware ermöglicht. (Quelle: Pagedesign GmbH)
Tracking: utrace bietet kostenfreien Zugriff auf ein System, das die Ortung von IP-Adressen, Domains und Hostnamen ohne technische Hilfsmittel oder Zusatzsoftware ermöglicht. (Quelle: Pagedesign GmbH)
Tracking: utrace bietet kostenfreien Zugriff auf ein System, das die Ortung von IP-Adressen, Domains und Hostnamen ohne technische Hilfsmittel oder Zusatzsoftware ermöglicht. (Quelle: Pagedesign GmbH)
Doch nicht nur die Behörden können von der IP-Adressen-Ortung profitieren. "Mit einem Mausklick kommt bei utrace jeder User schnell an Informationen zu bestimmten Domains oder IP-Adressen. Die geografische Ursprungsregion wird automatisch auf einer Weltkarte dargestellt", erklärt Yves Brinkmann, Geschäftsführer des utrace-Anbieters Pagedesign GmbH. Neben der Geolokalisierung sind der Anzeige auch Detailinformationen zur gesuchten IP-Adresse entnehmbar. Bei etwa 99 Prozent der Anfragen findet das System dem Anbieter zufolge die umliegende Region und weiterführende Daten von Providern, Firmen und Privatpersonen.
Diese Detailgenauigkeit sollen ab sofort auch Webmaster und die Betreiber von Online-Shops nutzen können. Über die von utrace bereitgestellte API-Schnittstelle kann der Dienst in eigene Anwendungen integriert werden. 100 Abfragen pro Tag sind kostenfrei. "Dieser Service erleichtert etwa Online-Händlern den Abgleich von Userdaten mit dem Anmeldeformular potenzieller Kunden. So haben Online-Betrüger keine Chance mehr", verdeutlicht Brinkmann. Eine weitere Anwendung ist die Integration in Mail-Server, um beispielsweise Spam-Nachrichten über Ursprungsländer zu identifizieren und mit einem schlechteren Rating zu versehen. (pte/cvi)
'Security-Newsletter' bestellen!

Kostenlose AppsGratis-Apps für Smartphones und Tablet-PCs
Holen Sie sich die kostenlosen TecChannel-Apps für iPhone, iPad, Android, bada und Windows 7 Slate. Oder nutzen Sie mobil.tecchannel.de für alle Geräte.



Meinungen zu diesem Artikel (3 von 4)
Dremml
15.04.09 23:00

:cool: Bei mir zeigt es Ratisbon an.
Mike Hartmann
15.04.09 22:21

Bei meiner privaten IP sind es rund 600 km ;-)
LinFre
15.04.09 13:04

Netip zeigt zumindest bei der IP von meiner Arbeit den richtigen Ort an, aber bei meiner privaten IP
Ihre Meinung zum Artikel
Benutzername:
Passwort: