Sie sind hier: Produkte » Server » Betriebssystem » Microsoft Windows Server 2012

Microsoft Windows Server 2012 / Windows Server 8

RSS
Testberichte (1)
Leser-Rating (0)
Produkt bewerten
5 Mit 5 Sternen bewerten. 4 Mit 4 Sternen bewerten. 3 Mit 3 Sternen bewerten. 2 Mit 2 Sternen bewerten. 1 Mit einem Stern bewerten.
Microsoft Windows Server 2012 / Windows Server 8
Microsoft Windows Server 2012 / Windows Server 8
Hersteller: Microsoft
Betriebssystem: Windows
Lizenzmodell:
Plattform: x86_64
Sprache: multilingual
Version:

Remote Server Administration Tools

Windows Server 2012 mit Windows 8 verwalten

20.09.2012 | von Thomas Joos (Autor) 
Thomas Joos ist freiberuflicher IT-Consultant und seit 20 Jahren in der IT tätig. Er schreibt praxisnahe Fachbücher und veröffentlicht in zahlreichen IT-Publikationen wie TecChannel.de und PC Welt. Das Blog von Thomas Joos finden Sie unter thomasjoos.wordpress.com.
Aufmacherbild
Windows Server 2012 lässt sich mit speziellen Tools auch direkt über Windows-8-Clients komfortabel verwalten. Dazu bietet Microsoft die Remote Server Administration Tools (RSAT) für Windows 8 an. Wir zeigen, wie Sie diese Toolsammlung installieren und Windows-Server-IT-Infrastrukturen damit managen.
Die Remote Server Administration Tools (RSAT) sind für die Verwaltung von Windows Server 2012 mit Windows 8 konzipiert. Neben den verschiedenen Verwaltungs-Tools der Serverrollen integriert der Installationsassistent von RSAT im Server-Manager von Windows Server 2012 auch die Möglichkeit, Server remote über Windows-8-Clients zu administrieren. Über den Server-Manager binden Sie die verschiedenen Server im Netzwerk an, auf denen Windows Server 2012 installiert ist. Sie können jetzt aber auch mit dem Server-Manager mittels der Windows-8-Arbeitsstationen Serverrollen auf Servern installieren.
Die Remoteserver-Verwaltungstools für Windows 8 umfassen Server-Manager, Verwaltungs-Tools der Serverrollen und Features von Windows Server 2012, PowerShell-Cmdlets und Befehlszeilen-Tools für die Verwaltung von Rollen und Features. Einige Tools helfen auch beim Verwalten von Rollen und Features unter Windows Server 2008 R2. Die Remoteserver-Verwaltungstools lassen sich auch in der kleinsten Version unter Windows 8 installieren - allerdings generell nur auf Computern, auf denen Windows 8 installiert ist, nicht auf Rechnern mit Windows RT oder Windows Phone 8.
Microsoft zeigt auf einer eigenen Knowledgebase-Seite, welche Tools in RSAT verfügbar sind und welche Serverversionen sich mit den entsprechenden Verwaltungs-Tools steuern lassen. Auch die RSAT-Unterstützung für die Betriebssysteme Windows Server 2003/2008/2008 R2 listet Microsoft auf dieser Seite auf.

Remoteserver-Verwaltungstools installieren

Die Remoteserver-Verwaltungstools laden Sie als :msu-Datei direkt aus dem Downloadcenter herunter. Der Download steht als 64-Bit- und als 32-Bit-Version zur Verfügung. Bei der Installation auf Windows 8 wählen Sie keine dedizierten Verwaltungs-Tools aus, sondern installieren lediglich die Tools als Update.
Start: Das Installieren der Remoteserver-Verwaltungstools in Windows 8 lässt sich problemlos durchführen.
Start: Das Installieren der Remoteserver-Verwaltungstools in Windows 8 lässt sich problemlos durchführen.
Start: Das Installieren der Remoteserver-Verwaltungstools in Windows 8 lässt sich problemlos durchführen.
Windows 8 installiert RSAT wie jedes andere Update auch, das heißt, die Installation lässt sich auch als Skript durchführen. Allerdings sollten Sie vorher alle älteren Versionen der Verwaltungs-Tools oder der Remoteserver-Verwaltungstools, auch frühere Vorabversionen sowie Versionen für verschiedene Sprachen, entfernen.
Wenn Sie ein Upgrade von Windows 7 auf Windows 8 durchgeführt haben, können Sie nicht die alten RSAT-Versionen für Windows 7 parallel betreiben, sondern müssen die Remoteserver-Verwaltungstools für Windows 8 installieren.
Die Remoteserver-Verwaltungstools für Windows 8 unterstützen auch die Remote-Verwaltung von Servern mit einer Core-Installation oder mit der Minimal-Server-Graphical-Interface-Konfiguration von Windows Server 2012. Teilweise arbeiten auch die Server-Core-Installationen von Windows Server 2008 R2 oder Windows Server 2008 mit RSAT für Windows 8 zusammen.
Achtung: Unter Windows 8 wird RSAT als Update installiert.
Achtung: Unter Windows 8 wird RSAT als Update installiert.
Achtung: Unter Windows 8 wird RSAT als Update installiert.
Nach der Installation finden Sie die Remoteserver-Verwaltungstools direkt im Startbildschirm. Im Gegensatz zu Windows 7 sind alle Verwaltungs-Tools nach der Installation schon aktiv.
Hilfreich: Die Remoteserver-Verwaltungstools integrieren sich in den Startbildschirm von Windows 8.
Hilfreich: Die Remoteserver-Verwaltungstools integrieren sich in den Startbildschirm von Windows 8.
Hilfreich: Die Remoteserver-Verwaltungstools integrieren sich in den Startbildschirm von Windows 8.
Wenn Sie nicht alle Verwaltungstools nutzen wollen, können Sie einzelne deaktivieren. Dazu geben Sie optionalfeatures im Windows-8-Startbildschirm ein und suchen den Menüpunkt Remoteserver-Verwaltungstools. Hier aktivieren oder deaktivieren Sie einzelne Verwaltungs-Tools. Zur Installation müssen Sie nur den Haken setzen, weitere Arbeiten sind nicht notwendig.
Einfach: Mit dem Setzen eines Hakens aktivieren oder deaktivieren Sie einzelne Verwaltungs-Tools für Windows Server 2012.
Einfach: Mit dem Setzen eines Hakens aktivieren oder deaktivieren Sie einzelne Verwaltungs-Tools für Windows Server 2012.
Einfach: Mit dem Setzen eines Hakens aktivieren oder deaktivieren Sie einzelne Verwaltungs-Tools für Windows Server 2012.
Wollen Sie die Tools unter Windows 8 komplett deinstallieren, gehen Sie folgendermaßen vor:
1. Zeigen Sie auf dem Desktop in die obere rechte Ecke des Bildschirms und klicken auf Einstellungen.
2. Klicken Sie auf Systemsteuerung.
3. Klicken Sie unter Programme auf Programm deinstallieren.
4. Klicken Sie auf Installierte Updates anzeigen.
5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Update für Microsoft Windows (KB2693643) und dann auf Deinstallieren.
6. Wenn Sie gefragt werden, ob Sie das Update deinstallieren möchten, klicken Sie auf Ja.

Hyper-V mit Windows 8 verwalten

Um Hyper-V in Windows 8 / Server 2012 oder Hyper-V Server 2012 mit Windows 8 zu verwalten, müssen Sie RSAT nicht zwingend installieren. Wenn Sie die 64-Bit-Variante von Windows 8 Pro/Enterprise verwenden, ist das Verwaltungs-Tool für Hyper-V bereits in Windows 8 integriert. Sie installieren dieses, indem Sie im Startbildschirm optionalfeatures eingeben und bei Hyper-V die Verwaltungs-Tools installieren.
So geht’s: Das Installieren der Hyper-V-Verwaltungs-Tools unter Windows 8 ist simpel und problemlos zu bewerkstelligen.
So geht’s: Das Installieren der Hyper-V-Verwaltungs-Tools unter Windows 8 ist simpel und problemlos zu bewerkstelligen.
So geht’s: Das Installieren der Hyper-V-Verwaltungs-Tools unter Windows 8 ist simpel und problemlos zu bewerkstelligen.
Anschließend stehen die PowerShell-Erweiterungen und der Hyper-V-Manager zur Verfügung. Über das Kontextmenü binden Sie mehrere Server in der zentralen Konsole ein. Das geht auch in einer heterogenen Umgebung mit Windows 8, Windows Server 2012 und Hyper-V Server 2012 problemlos.
'Server-Newsletter' bestellen!
Links zum Artikel




Ihre Meinung zum Artikel
Benutzername:
Passwort: