Jetzt mit 64 Bit: Pentium 4 660 & 3,73 GHz XE im Test

von Christian Vilsbeck, 20.02.2005
Aufmacherbild
Intel stellt die Pentium-4-600-Serie mit verdoppeltem L2-Cache vor - inklusive EM64T, SpeedStep sowie der XD-Technologie. Topmodell ist allerdings die Extreme Edition mit 3,73 GHz und neuem Core. Zu viel für AMD?
Im zweiten Quartal 2005 will Intel seinen Dual-Core-Desktop-Prozessor "Smithfield" vorstellen. Das ist bald - doch für Intel genügend Zeit, um den Single-Core-CPUs nochmals mehr Performance und mehr Features zu spendieren. So erhält der Pentium 4 jetzt einen mit 2 MByte doppelt so großen L2-Cache. Außerdem beherrscht der Desktop-Prozessor nun die 64-Bit-Erweiterung EM64T sowie SpeedStep zum Stromsparen.
Pentium 4 660: Intels neue Prozessorserie bietet einen 2 MByte L2-Cache, SpeedStep, die 64-Bit-Erweiterung EM64T sowie die XD-Technologie zum Schutz vor Buffer Overflows.
Pentium 4 660: Intels neue Prozessorserie bietet einen 2 MByte L2-Cache, SpeedStep, die 64-Bit-Erweiterung EM64T sowie die XD-Technologie zum Schutz vor Buffer Overflows.
Pentium 4 660: Intels neue Prozessorserie bietet einen 2 MByte L2-Cache, SpeedStep, die 64-Bit-Erweiterung EM64T sowie die XD-Technologie zum Schutz vor Buffer Overflows.
Alles zusammen ist Intel die neue 600er Prozessornummer wert. Dabei arbeiten die Modelle Pentium 4 630, 640, 650 und 660 mit Taktfrequenzen von 3,00, 3,20, 3,40 beziehungsweise 3,60 GHz. Die derzeit höchste Taktfrequenz von 3,80 GHz bleibt vorerst dem seit November 2004 erhältlichen Pentium 4 570J vorbehalten. Intel bietet die 500er Serie auch weiterhin an - wie bisher ohne 64 Bit und ohne SpeedStep.
Pentium 4 3,73 GHz Extreme Edition LGA775: Intels neuer Highend-Prozessor basiert auf der 600er-Serie, setzt aber auf 1066 MHz FSB-Taktfrequenz.
Pentium 4 3,73 GHz Extreme Edition LGA775: Intels neuer Highend-Prozessor basiert auf der 600er-Serie, setzt aber auf 1066 MHz FSB-Taktfrequenz.
Pentium 4 3,73 GHz Extreme Edition LGA775: Intels neuer Highend-Prozessor basiert auf der 600er-Serie, setzt aber auf 1066 MHz FSB-Taktfrequenz.
Eine Stufe über der Pentium-4-600-Serie angesiedelt ist der ebenfalls neue Pentium 4 3,73 GHz Extreme Edition. Die CPU setzt wie die 600er Modelle auf den Prescott-Core mit 2 MByte L2-Cache. Allerdings arbeitet die Extreme Edition mit einem FSB1066 statt dem FSB800. Die 64-Bit-Erweiterung sowie die XD-Technologie zum erweiterten Schutz vor Buffer Overflows bietet die neue Extreme Edition auch - nur SpeedStep verwehrt Intel seiner Highend-CPU. Mit dem Wechsel vom Northwood-Core der 3,46-GHz-Extreme-Edition auf den modernen 90-nm-Prozessorkern fällt auch der L3-Cache weg.
Athlon 64 FX-55: AMDs Topmodell für den Socket 939 arbeitet mit 2,6 GHz Taktfrequenz und einem 1000-MHz-HyperTransport-Bus. Eine 64-Bit-Erweiterung und Schutz vor Buffer Overflows zählen zur Grundausstattung der AMD64-CPUs.
Athlon 64 FX-55: AMDs Topmodell für den Socket 939 arbeitet mit 2,6 GHz Taktfrequenz und einem 1000-MHz-HyperTransport-Bus. Eine 64-Bit-Erweiterung und Schutz vor Buffer Overflows zählen zur Grundausstattung der AMD64-CPUs.
Athlon 64 FX-55: AMDs Topmodell für den Socket 939 arbeitet mit 2,6 GHz Taktfrequenz und einem 1000-MHz-HyperTransport-Bus. Eine 64-Bit-Erweiterung und Schutz vor Buffer Overflows zählen zur Grundausstattung der AMD64-CPUs.
Ob die dritte Pufferstufe der 3,73-GHz-Extreme-Edition fehlt und wie sehr der Pentium 4 von seiner L2-Cache-Verdopplung profitiert, zeigt unser ausführlicher Test im tecCHANNEL-Labor. Den Pentium-4-Modellen stellen sich auch AMDs Athlon 64 4000+ und FX-55 sowie weitere Varianten dem Vergleich. Können die AMD64-Prozessoren den neuen Intel-Modellen noch Paroli bieten? Außerdem untersuchen wir, ob der Pentium 4 und Athlon 64 in ihren dynamischen Stromsparmodi Performance einbüßen.
Ausführliche Informationen über die Architektur der Intel- und AMD-CPUs können Sie in den Artikeln Details zum Prescott sowie Details zur AMD64-Architektur bei tecCHANNEL nachlesen. Welche neuen Modelle die Hersteller im Jahr 2005 noch planen, zeigt unser Beitrag 2005er Desktop-CPUs: 3,20-GHz-Dual-Core & 64 Bit. Im Artikel Test: Intel DDR2-Chipsätze 915G/925X erfahren Sie mehr zu den Features und der Performance von Intels LGA775-Chipsätzen. Aktuelle Athlon-64-Chipsätze im Vergleich finden Sie im Artikel Test AMD-Chipsätze: ATI-Express200 vs. nForce4 und K8T890.
'Server-Newsletter' bestellen!

Kostenlose AppsGratis-Apps für Smartphones und Tablet-PCs
Holen Sie sich die kostenlosen TecChannel-Apps für iPhone, iPad, Android, bada und Windows 7 Slate. Oder nutzen Sie mobil.tecchannel.de für alle Geräte.



Das könnte Sie auch interessieren
Links zum Thema











Ihre Meinung zum Artikel
Benutzername:
Passwort: