Die besten Distributionen für Linux

25 Linux Distributionen für den Server-Einsatz

12.09.2006 | von Jürgen Donauer (Autor) 
Jürgen Donauer
Jürgen Donauer war als Systemadministrator zunächst für Informix und später IBM tätig. Dann verschlug es ihn in das Rechenzentrum von Media-Saturn . Dort kümmerte er sich mitunter um die Webserver, Datenbankanbindungen und den Online-Shop. Anschließend war er als Redakteur im Bereich Linux für TecChannel tätig. Derzeit arbeitet Jürgen Donauer als freier Autor für TecChannel sowie als Privatdozent.

Arch Linux

Arch Linux ist speziell für i686-Architekturen optimiert. Diesen Schritt gingen die Entwickler laut eigenen Angaben um mehr aus den CPU-Zyklen herauszuholen. Das OS soll es dem Anwender ermöglichen, genau das zu bauen, was er gerade benötigt. Dies wird durch eine leicht bedienbare Paketverwaltung unterstützt.
Weiterhin soll es mittels „Arch Build System“ ein Leichtes für jeden sein, eigene Pakete zu erschaffen. Um zum Beispiel das ganze System neu zu kompilieren, genügt ein simples makeworld. Ein weiteres Ziel ist es, jeweils die neuesten stabilen Versionen der aktuellen Pakete zur Verfügung zu stellen. Dennoch kann man Neulingen Arch Linux weniger ans Herz legen.
Rudimentär aber funktionabel: Arch Linux verzichtet bei der Installation auf graphischen Schnickschnack.
Rudimentär aber funktionabel: Arch Linux verzichtet bei der Installation auf graphischen Schnickschnack.
Rudimentär aber funktionabel: Arch Linux verzichtet bei der Installation auf graphischen Schnickschnack.
'Linux-Newsletter' bestellen!
Das k��nnte Sie auch interessieren
Meinungen zu diesem Artikel (1 von 1)
OJaehn
12.09.06 09:30

25 Linux Distributionen für den Server-Einsatz
Leider fehlen in der Übersicht 2 wichtige Distributionen: Sowohl Trustix Secure Linux als
Ihre Meinung zum Artikel
Benutzername:
Passwort: