Schritt-für-Schritt-Anleitung

Workshop: der Weg zur ersten Windows-Azure-Anwendung

15.10.2010 | von Holger Sirtl

Paketierung der Windows-Azure-Anwendung

Anwendungen, die auf Windows Azure installiert werden sollen, bestehen aus zwei Bausteinen: einem Anwendungspaket, das die kompilierte Programmlogik der Anwendung enthält, und einer Konfigurationsdatei. Diese übergibt für Windows Azure die Modalitäten der Ausführung, wie beispielsweise die Zahl der gewünschten Anwendungsinstanzen.
Zusammenfassung: Das Auswahlfenster zur Paketierung der Cloud-Anwendung öffnet sich über den Menüpunkt Publish.
Zusammenfassung: Das Auswahlfenster zur Paketierung der Cloud-Anwendung öffnet sich über den Menüpunkt Publish.
Zusammenfassung: Das Auswahlfenster zur Paketierung der Cloud-Anwendung öffnet sich über den Menüpunkt Publish.
Diese beiden Bausteine in Form einer cspkg- und einer csdef-Datei können einfach mithilfe von Visual Studio erzeugt werden. Dies geschieht über einen Rechtsklick auf das Konfigurationsprojekt und Auswahl des Menüpunktes Publish. Es öffnet sich ein Auswahlfenster, in dem zur Paketierung nur die Option Create Service Package Only gewählt und diese Auswahl mit OK bestätigt werden muss.
Visual Studio erzeugt daraufhin das Anwendungspaket und die Konfigurationsdatei. Softwarehersteller haben die Möglichkeit, genau diese beiden Dateien an ihre Kunden auszuliefern, um diesen die Möglichkeit zu geben, die Anwendung selbst auf Windows Azure in ihrem eigenen Account zu installieren.
'Server-Newsletter' bestellen!
Das könnte Sie auch interessieren
Ihre Meinung zum Artikel
Benutzername:
Passwort: