Schritt-für-Schritt-Anleitung

Workshop: der Weg zur ersten Windows-Azure-Anwendung

15.10.2010 | von Holger Sirtl

Entwicklung auf Basis von Visual Studio

Nach Aufruf von Visual Studio steht unter dem Menüpunkt New Project eine neue Projektvorlage für einen Windows-Azure-basierten Cloud Service zur Verfügung. Nach Bestätigung der Auswahl dieser Projektvorlage über OK bietet Visual Studio über einen Wizard die Möglichkeit, der Anwendung verschiedene, bereits vorgefertigte Komponenten hinzuzufügen.
Um das Beispiel einfach zu halten, soll dem Projekt hier lediglich eine sogenannte ASP.NET Web Role hinzugefügt werden. Die Auswahl muss noch mit OK bestätigt werden, woraufhin Visual Studio eine neue Solution anlegt, die zwei Projekte enthält. Diese werden im Solution Explorer auf der rechten Seite angezeigt.
Das erste Projekt ist ein sogenanntes Konfigurationsprojekt. Hier können verschiedene Parameter der Cloud-Anwendung wie beispielsweise die Anzahl der auszuführenden Instanzen sowie die Größe der Instanzen bestimmt werden. Das zweite Projekt ist eine normale ASP.NET-Anwendung. Hier zeigt sich, dass bestehendes Entwickler-Know-how weiterverwendet werden kann. Entwickler, die bereits mit der Implementierung von ASP.NET-Anwendungen vertraut sind, werden hier ihr gewohntes Arbeitsumfeld wiederfinden.
'Server-Newsletter' bestellen!
Das könnte Sie auch interessieren
Ihre Meinung zum Artikel
Benutzername:
Passwort: