Sie sind hier: Produkte » Netzwerk » KVM » Aten CS1716i

Aten CS1716i

RSS
Testberichte (0) Leser-Rating (0)
Produkt bewerten
5 Mit 5 Sternen bewerten. 4 Mit 4 Sternen bewerten. 3 Mit 3 Sternen bewerten. 2 Mit 2 Sternen bewerten. 1 Mit einem Stern bewerten.
Aten CS1716i (Foto: Aten)
Aten CS1716i
Aten CS1716i
Hersteller: Aten

KVM-Umschaltung: Direktauswahlschalter; Hotkeys; On-Screen Display
Anzahl der Host-Ports: 16
Anzahl der Netzwerkports: 1 x 10/100 MBit
Gleichzeitige Benutzer: 32
KVM-over-IP: ja
Fazit: Mit bis zu 16 Host-Ports ist der Aten CS1716i potent genug ausgestattet um auch mittelgroße IT-Infrastrukturen remote bedienen zu können. Anders als bei Atens KH-Serie, die sonst ähnliche Spezifikationen bietet, erfordert der CS1716i allerdings die Verlegung spezieller KVM-Kabel, von denen zwei im Lieferumfang inbegriffen sind. Über diese können bis zu 32 Benutzer gleichzeitig auf die installierten Server zugreifen. Deren Kommunikation erfolgt dabei über das Message Board, ein internes Chatsystem. So kann in Echtzeit die Verwaltung der Server abgesprochen werden. Dabei wird der Anwender von der zentralen Benutzerwaltung über Verzeichnisdienste wie RADIUS, LDAP oder Active Directory unterstützt. Die Client Software ist für Windows verfügbar, der JAVA-Client ist auch auf anderen Betriebssystemen lauffähig. Ein Administrator ist gleichzeitig in der Lage, über eine Mehrfensterdarstellung den Bildschirminhalt aller Systeme simultan zu überwachen. Über die Daisy-Chain-Funktionen können bis zu 16 Aten CS1716i zusammengeschaltet werden - 256 Systeme lassen sich so fernsteuern. Ein Setzen von DIP-Schaltern ist hierfür nicht nötig, die Aten-Geräte gehen untereinander eine feste Reihenstruktur ein. Über Broadcast-Befehle lassen sich auch an allen angeschlossenen Rechnern gleichzeitig Aktionen wie etwa Installationen oder Updates ausführen. Das Gerät selbst ist kompakt und benötigt in einem normalen Rack nur 1HE Platz. Server lassen sich flexibel zu- und abschalten, ohne laufende Sitzungen an anderen Rechnern zu unterbrechen.

TecChannel Ratgeber zu Aten CS1716i

Ähnliche Produkte der Kategorie KVM
Guntermann & Drunck CATCenter NEO
Guntermann & Drunck CATCenter NEO
Guntermann & Druncks CATCenter NEO ist ein KVM-Switch, der in ... » mehr ...
Guntermann & Drunck CATCenter X-System
Guntermann & Drunck CATCenter X-System
Das CATCenter X-System des Herstellers Guntermann & Drunck ist... » mehr ...
Guntermann & Drunck DVICenter
Guntermann & Drunck DVICenter
Das Guntermann & Drunck DVICenter ist ein Matrixswitch für KVM... » mehr ...
Guntermann & Drunck DL-MUX (Foto: Guntermann & Drunck)
Guntermann & Drunck DL-MUX
Der DL-MUX ist der kleinste KVM-Switch von Guntermann & Drunck... » mehr ...
Guntermann & Drunck DVIMUX-DL (Foto: Guntermann & Drunck)
Guntermann & Drunck DVIMUX-DL
Die Serie von KVM-Switches DVIMUX-DL des deutschen Herstellers... » mehr ...
Guntermann & Drunck DVIMUX (Foto: Guntermann & Drunck)
Guntermann & Drunck DVIMUX
Guntermann & Drunck haben mit den DVIMUX verschiedene Geräte z... » mehr ...
Guntermann & Drunck TripleMUX und QuadMUX (Foto: Guntermann & Drunck)
Guntermann & Drunck TripleMUX und QuadMUX
Die KVM-Switches TripleMUX und QuadMUX sind speziell für die V... » mehr ...
Guntermann & Drunck miniMUX (Foto: Guntermann & Drunck)
Guntermann & Drunck miniMUX
Der miniMUX des Herstellers Guntermann & Drunck ist ein lokale... » mehr ...
Ähnliche Produkte des Herstellers Aten
Aten CS533 Tap
Aten CS533 Tap
Das Aten CS533 Tap kann nicht ganz in seiner Funktionalität üb... » mehr ...
Aten KH1508i (Foto: Aten)
Aten KH1508i
Der KVM-over-IP-Switch Aten KH1508i bietet sich für kleine Unt... » mehr ...
Aten CS-1742 (Foto: Aten)
Aten CS-1742
Der Aten CS-1742 ist ein auf den Desktop-Markt ausgerichteter ... » mehr ...
Aten Altusen KN1000 KVM over the NET (Foto: Aten)
Aten Altusen KN1000 KVM over the NET
Der KVM-Switch Aten Altusen KN1000 KVM over NET ist ein System... » mehr ...
Aten CS1708i
Aten CS1708i
Der Aten CS1708i eignet sich für die Fernadministration von bi... » mehr ...
Aten KH1516i
Aten KH1516i
Mit der Aten KH1516i lassen sich bis zu 16 Computer von einem ... » mehr ...