Free- und Shareware

Die besten Produktiv-Tools für den Office-Einsatz

25.02.2014 (aktualisiert) | von Ramon Schwenk
Aufmacherbild
Auch wenn der PC viele Büroarbeiten erleichtert, mühen sich Anwender immer wieder mit zeitraubenden Routinetätigkeiten ab. Entweder fehlt die passende Software oder eine bestimmte Funktion. Abhilfe schaffen Office-Komfort-Tools für alltägliche Arbeitsabläufe.
DOC-Bearbeitung, Datumsanzeige, Dateisuche, Erinnerungsfunktion und etliche andere Bereiche haben die Entwickler bei den Windows-Versionen bis hin zu Windows 8 schlichtweg vernachlässigt.

Das empfiehlt die Redaktion:

Wer also beispielsweise eine Vielzahl an Textschnipseln und Bildern in der Zwischenablage verwalten, sich von einer Meldung auf dem Desktop an einen Termin erinnern lassen oder mit mehr als nur die vier Grundrechenarten kalkulieren möchte, ist auf Zusatz-Tools angewiesen.
Solche Programme, mit denen Sie die fehlenden Funktionen ergänzen, gibt’s in großer Zahl im Internet - viele davon sind kostenlos. In diesem Beitrag stellen wir eine Reihe empfehlenswerter Office-Tools vor, mit deren Hilfe Anwender produktiver und schneller arbeiten, ohne dafür tief in die Tasche greifen zu müssen.

LibreOffice: Kostenlose Basisausstattung für jeden PC

Das Open-Source-Paket LibreOffice, eine Weiterentwicklung von OpenOffice bietet sich für jeden Rechner an, auf dem Dateien im Word- und Excel-Format ohne MS-Office-Lizenz bearbeitet oder Office-Dokumente erstellt werden sollen. Die Software besteht aus der Textverarbeitung Writer, der Tabellenkalkulation Calc, der vektororientierten Zeichen-Software Draw, dem Präsentationsprogramm Impress, der Datenbank Base und dem Formel-Editor Math.
Von Vorteil ist die gute Kompatibilität mit MS-Office-Dokumenten: LibreOffice und OpenOffice haben mit den gängigen Dokumentformaten wie DOC, RTF, XLS und PPT keine Probleme. Bilder, Formatierungen und Tabellen übernimmt die Anwendung in der Regel, ohne zu murren. Bei Makros funktionieren Import und Export jedoch nicht optimal.
Interessant für MS-Office-Nutzer: Anwender können Dokumente ohne Konvertierung im PDF-Format speichern. Dadurch wird die Anschaffung eines PDF-Generators wie Adobe Acrobat in vielen Fällen überflüssig.
Alternative zu LibreOffice: Anwender, die nur eine Textverarbeitung benötigen, sollten sich AbiWord ansehen.
'Nachrichten morgens' bestellen!

Kostenlose AppsGratis-Apps für Smartphones und Tablet-PCs
Holen Sie sich die kostenlosen TecChannel-Apps für iPhone, iPad, Android, bada und Windows 7 Slate. Oder nutzen Sie mobil.tecchannel.de für alle Geräte.