Sie sind hier: Produkte » Tools » PC+Mobil » Desktops

Desktops

RSS
Testberichte (1)
Leser-Rating (0)
Produkt bewerten
5 Mit 5 Sternen bewerten. 4 Mit 4 Sternen bewerten. 3 Mit 3 Sternen bewerten. 2 Mit 2 Sternen bewerten. 1 Mit einem Stern bewerten.
Desktops
Desktops
Hersteller: Windows Sysinternals
Aktuelle Version: 2.0
Preis: kostenlos
Sprache: Englisch
System: ab Windows XP; ab Windows Server 2003

Kostenloses Windows-Tool

Desktops - Effiziente Administration durch virtuelle Arbeitsoberflächen

20.12.2012 (aktualisiert) | von Bernhard Haluschak (Redaktion) 
Bernhard Haluschak
Bernhard Haluschak ist als Redakteur bei TecChannel tätig. Der Dipl. Ing. FH der Elektrotechnik / Informationsverarbeitung blickt auf langjährige Erfahrungen im Server- und Netzwerk-Umfeld zurück. Besonders reizvoll sind für ihn neue Technologien wie Virtualisierung und Cloud sowie die rasante Evolution von Smartphone und Tablets. Im diesem Kontext ist für den Fachredakteur auch das Thema Security äußerst wichtig. Die kritische Betrachtung der IT  in Form von Tests und das Auseinandersetzen mit dieser sammelte der Technologie-Experte vor seiner journalistischen Laufbahn in Entwicklungslabors, in der Qualitätssicherung sowie als Laboringenieur in namhaften Unternehmen.
Email:
Connect:
Aufmacherbild
Ein häufiges Ärgernis bei der Administration von Rechnern ist der geringe Platz auf dem Desktop der Konsole, da viele geöffnete Programme den Überblick auf den Desktop erschweren. Das Tool Desktops schafft Abhilfe, in dem es dem Nutzer vier umschaltbare, virtuelle Desktops zur Verfügung stellt.
Funktionalität: Mit dem einfachen und schlanken Tool Desktops behalten Administratoren den Überblick über die geöffneten Programme auf dem Desktop einer Konsole - und das unabhängig wie groß der Bildschirm ist. Die kleine Software stellt dem Anwender vier virtuelle Desktops zur Verfügung, die voneinander unabhängig arbeiten. So können zum Beispiel die benötigten Anwendungen nach ihren Funktionen auf die entsprechenden Desktops verteil werden.
Desktops: Mit dem Tool lassen sich mehrere virtuelle Desktops quasi parallel nutzen.
Desktops: Mit dem Tool lassen sich mehrere virtuelle Desktops quasi parallel nutzen.
Desktops: Mit dem Tool lassen sich mehrere virtuelle Desktops quasi parallel nutzen.
Installation: Das 116 KByte großen Programms muss nicht installiert werden. Der Anwender muss es lediglich aus der herunter geladenen Zip-Datei entpacken und mit dem Aufruf von "Desktops.exe" starten. In dem nun erscheinenden Dialog muss der Nutzer festlegen, mit welchen Hotkeys die unterschiedlichen virtuellen Desktops aufgerufen werden sollen. standardmäßig geschieht dies über die Tastenkombination "Alt" + [Zahl zwischen 1 und 4]. Nach einem Klick auf "Ok" wird die Hotkey-Auswahl aktiviert und Desktops nistet sich in der Systray fest.
Bedienung: Im Betrieb präsentiert sich Desktops als kleines Fenster-Icon im Systray. An dem Gitter-Icon, also dem Icon für Desktops, lässt sich erkennen, welcher virtuelle Desktop gerade aktiviert ist. Wenn der Anwender mit der Maus über das Icon fährt, wird eine Vorschau der virtuellen Desktops eingeblendet und der Nutzer kann dann mit der Maus direkt in eines der virtuellen Desktops wechseln. Standardmäßig legt Desktops nur zwei virtuelle Desktop-Bildschirme an. Sie können aber per Mausklick zwei zusätzliche Desktops aktivieren.
Fazit: Desktops ist ein kleines und schlankes Tool, das sehr einfach zu bedienen ist. Es stellt vier virtuelle Desktops zur Verfügung, die mittels definierbaren Tastenkombinationen gewechselt werden können. Gerade Administratoren die viele Programme auf einem kleinen Konsolenbildschirm benötigen, werden dieses kleine Tool bei ihrer Arbeit schätzen. (hal)
Desktops
Version:
2.0
Hersteller:
Download Link:
Sprache:
englisch
Preis:
kostenlos (Freeware)
System:
Windows XP und höher, Windows Server 2003 und höher
Alternativen:
'Windows-Newsletter' bestellen!