Tipp für Microsoft-Cloud-Dienst

SkyDrive als Windows-Laufwerk nutzen

02.11.2012 | von Thomas Rieske (Autor) 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Foto: Microsoft
Foto: Microsoft
Auf Microsofts kostenlosen Cloud-Speicher SkyDrive lassen sich 7 GByte Daten ablegen - bei Bestandskunden 25 GByte. Um diese virtuelle Festplatte zu nutzen, muss man aber nicht unbedingt den SkyDrive-Client installieren. SkyDrive lässt sich auch im Explorer von Windows einbinden.
Lösung: Dazu ist Office 2010 notwendig. In Excel, Powerpoint und Word lassen sich Dokumente mit dem Befehl Datei / Speichern und Senden / Im Web speichern auf SkyDrive ablegen, nachdem Sie sich mit Ihrer Windows-Live-ID dort angemeldet haben. In OneNote dient dazu der Befehl Datei / Freigeben / Freigeben in Web. Wählen Sie den gewünschten Cloud-Ordner aus, und klicken Sie auf Speichern unter. Im sich daraufhin öffnenden Dialogfenster klicken Sie oben in die Adresszeile. Jetzt erscheint die komplette Speicheradresse, die Sie mit Strg + C in die Zwischenablage übernehmen.
Cloud-Speicher: Die Kernanwendungen von Office 2010, etwa Word, verfügen über die Möglichkeit, Dokumente direkt auf SkyDrive zu speichern.
Cloud-Speicher: Die Kernanwendungen von Office 2010, etwa Word, verfügen über die Möglichkeit, Dokumente direkt auf SkyDrive zu speichern.
Cloud-Speicher: Die Kernanwendungen von Office 2010, etwa Word, verfügen über die Möglichkeit, Dokumente direkt auf SkyDrive zu speichern.
Anschließend öffnen Sie den Windows-Explorer und wechseln zur Kategorie Computer. Jetzt klicken Sie mit der rechten Maustaste in einen freien Bereich im rechten Fensterbereich und wählen den Befehl Netzwerkadresse hinzufügen. Fügen Sie dann ins Feld Internet- oder Netzwerkadresse die kopierte Adresse ein. Anschließend geben Sie dem Laufwerk einen aussagekräftigen Namen und beenden den Assistenten. Ab sofort ist das SkyDrive-Laufwerk auch über den Windows-Explorer erreichbar.
Der Lösungsansatz über Office 2010 ist nur eine Möglichkeit, SkyDrive als Laufwerk einzubinden. Einen anderen Weg haben wir hier beschrieben.
Produkte: Der Trick funktioniert mit der aktuellen Version von SkyDrive in Verbindung mit Microsoft Office 2010. (cvi)
'Nachrichten morgens' bestellen!