Tipp für Firefox und Internet Explorer

Falsch eingegebene URL aus der Browser-Vorschlagsliste löschen

03.08.2012 (aktualisiert) | von Tom Loske und Thomas Rieske (Autor) 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Aufmacherbild
Wenn man sich bei der Eingabe einer Web-Adresse vertippt, schlägt der Browser diese fehlerhafte URL immer wieder vor, sobald man einen Namensbestandteil davon eingibt. Mit einem einfachen Trick lässt sich die falsche Adresse entfernen.
Auto-Vervollständigung ist eine von vielen Benutzern gern gesehene und genutzte Komfortfunktion. Ob beim Coden, Arbeiten mit Excel oder anderen Office-Programmen, jeder gesparte Anschlag macht das Arbeiten angenehmer. Wenige Tastenanschläge genügen und das Programm erkennt, welche Eingabe getätigt werden soll. Mit einem einfachen Tastendruck komplettieren Sie sogar lange und komplizierte Zeichenfolgen, wie sie beispielsweise beim Programmieren auftauchen. Aber auch bei kurzen, dafür häufig genutzten Zeichenfolgen spielt die Funktion ihre Stärken aus, etwa beim Eingeben von E-Mail-Adressen (siehe auch Outlook - Vorgeschlagene Kontakte, Adress-Cache und *.nk2-Dateien verstehen). Selbst beim täglichen Surfen im Internet ist die Funktion nicht mehr wegzudenken. Wer einmal TecChannel.de in seinem Browser eingegeben hat, muss in Zukunft nur noch Tec eingeben, um schnell und bequem auf unsere Webseite zu gelangen.
Simpel: Eine fehlerhaft eingegebene URL lässt sich aus der Vorschlagsliste einfach entfernen, indem man den betreffenden Eintrag anwählt und mit der Entfernen-Taste löscht.
Simpel: Eine fehlerhaft eingegebene URL lässt sich aus der Vorschlagsliste einfach entfernen, indem man den betreffenden Eintrag anwählt und mit der Entfernen-Taste löscht.
Simpel: Eine fehlerhaft eingegebene URL lässt sich aus der Vorschlagsliste einfach entfernen, indem man den betreffenden Eintrag anwählt und mit der Entfernen-Taste löscht.
Was aber, wenn einem beim Eingeben der URL ein Tippfehler unterläuft? Dann wird die automatische Vervollständigung schnell zum Nervfaktor. Denn anstatt auf der gewünschten Webseite, landet man immer wieder bei derselben Fehlermeldung oder der falschen Internetpräsenz. Womöglich auf einer, die sich die falsche Schreibweise aus wenig redlichen Motiven zunutze machen will.
Selbst wenn eine korrigierte URL in der Vorschlagsliste des Browsers auftaucht, wird die fehlerhafte meist als erster Eintrag gelistet. So passiert es häufig, dass bei der Auswahl die falsche Seite aufgerufen wird. Microsofts Internet Explorer und Mozillas Firefox bieten jedoch zum Glück eine einfache Möglichkeit die unerwünschten Vorschläge aus der Adressliste zu entfernen.
Unser Trick zeigt Ihnen, wie Sie die störenden Fehleinträge entfernen, um wieder komfortabler und zügiger durchs Netz zu navigieren. Sie müssen lediglich Ihren Browser öffnen und einen Teil der fehlerhaften URL eingeben. Markieren Sie den betreffenden Eintrag mit den Cursortasten oder indem Sie den Mauszeiger darüber platzieren. Nun genügt ein Druck auf Entf und der Eintrag ist dauerhaft aus der Vorschlagsliste gelöscht. Ob also Internet Explorer oder Firefox, Ordnung im Browser zu halten, ist selbst mit Bordmitteln kein Problem. Wir empfehlen Ihnen regelmäßig die Vorschlagsliste auszumisten, der Komfort beim Surfen steigt dadurch deutlich.
Benutzer von Googles immer beliebter werdendem Browser Chrome, können unseren Tipp nicht nutzen, sind aber dennoch in der Lage sich von ungeliebtem Browser-Müll zu befreien. Navigieren Sie hierzu in den Verlauf und wählen Einträge bearbeiten. Nun klicken Sie alle fehlerhaften Einträge an und klicken abschließend auf Fertig. Sollte es in zukünftigen Versionen eine komfortablere Möglichkeit geben, informieren wir Sie natürlich zeitnah darüber.
Produkte: Der Trick funktioniert mit allen aktuellen Versionen von Firefox und Internet Explorer. (cvi/tlo)
'Nachrichten morgens' bestellen!