Tipp für Internet Explorer 9

IE9 - Eigene Jumplist-Einträge zu Webseiten erstellen

07.02.2011 (aktualisiert) | von Moritz Jäger (Autor) 
Moritz Jäger
Moritz Jäger ist freier Autor und Journalist in München. Ihn faszinieren besonders die Themen IT-Sicherheit, Mobile und die aufstrebende Maker-Kultur rund um 3D-Druck und selbst basteln. Wenn er nicht gerade für Computerwoche, TecChannel, Heise oder ZDNet.com schreibt, findet man ihn wahlweise versunken in den Tiefen des Internets, in einem der Biergärten seiner Heimatstadt München, mit einem guten (e-)Buch in der Hand oder auf Reisen durch die Weltgeschichte.
Email:
Aufmacherbild
Mit dem IE9 lassen sich häufig genutzte Webseiten unter Windows 7 direkt in der Taskleiste ablegen - wenn die Seite es unterstützt, zeigt das Lesezeichen sogar einzelne Optionen der Seite an. Mit ein wenig HTML-Kenntnissen lassen sich diese Jumplist-Einträge nahezu beliebig anpassen und erweitern.
Lösung: Die Jumplisten in Windows 7 sind Links und Programmaufrufe, welche die Icons von Programmen anzeigen, wenn man sie auf der Taskleiste mit der rechten Maustaste anklickt. Nutzer des Internet Explorer 9 können diese Jumplisten auch für Bookmarks nutzen - wenn die Seiten es unterstützen. So kann man beispielsweise eine täglich genutzte Website direkt auf der Taskleiste ablegen und mit einem Rechtsklick auf die angebotenen Unterseiten zugreifen.
Angepasste Jumplist: Links ist die Original-Jumplist, rechts die angepasste.
Angepasste Jumplist: Links ist die Original-Jumplist, rechts die angepasste.
Angepasste Jumplist: Links ist die Original-Jumplist, rechts die angepasste.
Wie Microsoft im IE9-Blog erklärt, ist es relativ einfach, diese Jumplisten selbst anzulegen oder anzupassen. Alles was man benötigt ist der IE9, einen eigenen Webspace und rudimentäre HMTL-Kenntnisse.
Zunächst muss man eine HTML-Datei erstellen, in der die Links der Jumpliste definiert werden. Diese sieht wie folgt aus:
<html>
<head>
<title>TC Jumplist</title>
<meta http-equiv="refresh" content="0; URL=http://www.tecchannel.de">
<meta name="msapplication-task" content="name=Netzwerk;action-uri=http://www.tecchannel.de/netzwerk/;icon-uri=http://www.tecchannel.de/favicon.ico"/>
<meta name="msapplication-task" content="name=Forum;action-uri=http://www.tecchannel.de/forum/;icon-uri=http://www.tecchannel.de/favicon.ico"/>
<meta name="msapplication-task" content="name=Produkte;action-uri=http://www.tecchannel.de/produkte/;icon-uri=http://www.tecchannel.de/favicon.ico"/>
</head>
<body>
</body>
</html>
Der erste Befehl nach dem Title-Tag leitet beim Aufruf der Datei direkt auf die Zielseite weiter.
Jeder MSApplication-Task legt dabei den jeweiligen Jumplist-Eintrag fest. Im Beispiel ändern wir die Standard-Tecchannel-Einträge so ab, dass wir mit einem Klick im Bereich Netzwerk, dem Forum oder der Produktdatenbank landen. Der Befeh Icon-URI legt fest, welches Icon vor dem jeweiligen Eintrag angezeigt wird - solange man eine *.ico-Datei auswählt, kann man hier ein beliebiges Bild anzeigen lassen.
Link-Tausch: Ist die HTML-Datei auf einem Webspace, muss man den Link nur entsprechend anpassen.
Link-Tausch: Ist die HTML-Datei auf einem Webspace, muss man den Link nur entsprechend anpassen.
Link-Tausch: Ist die HTML-Datei auf einem Webspace, muss man den Link nur entsprechend anpassen.
Ist die Datei abgespeichert, muss man sie auf einen Webspace ablegen. Nun kann man den entsprechenden Eintrag abändern: Die im IE9 aufgerufene Website kann man aus dem Browser direkt auf die Taskleiste ziehen. Nun wird das Icon mit der rechten Maustaste angeklickt, ein weiterer Klick auf den Namen der Seite zeigt die Eigenschaften des Links. Hier muss der Link im Startaufruf ausgetauscht werden, so dass der Link zur eben erstellten URL führt. (siehe Bild). Sobald man die Änderungen speichert, sollte sich die Jumplisten entsprechend verändern.
Produkte: Der Tipp funktioniert mit Windows 7 und dem IE9. Maximal lassen sich fünf Jumplist-Einträge definieren. (mec)
'Nachrichten morgens' bestellen!